4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Whymper, Edward

Dem englischen Bergsteiger und Holzgraveur Edward Whymper (1840 – 1911) gelang es 1865 als Erstem, das Matterhorn zu besteigen. Der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Londoner kam im Auftrag des Verlegers Thomas Longmann als Illustrator in die Alpen und entdeckte schnell seine Leidenschaft für das Bergsteigen. Bereits im Alter von 24 Jahren machte Whymper mit zahlreichen Erstbesteigungen Furore. Doch wie die meisten Alpinisten, die Mitte des 19. Jahrhunderts an der Erschließung der Alpen beteiligt waren, war es auch Edward Whympers großer Traum, das Matterhorn zu bezwingen.

Doch es sollte vier Jahre und unzählige Anläufe brauchen, bis ihm die Matterhorn-Erstbesteigung am 14.Juli 1865 schließlich gelang. Zwischen 1867 und 1872 absolvierte Whymper dann diverse Erstbesteigungen in Grönland. 1880 bestieg er mit Jean-Antoine und Louis Carrel als Erster den 6300m hohen Chimborazo in den Anden. Das Matterhorn erklamm Whymper später noch ein zweites Mal. Seinen Lebensabend verbrachte Edward Whymper in Chamonix.

Im Hotel Monte Rosa in Zermatt direkt an der Bahnhofstrasse und wenige Schritte entfernt von Whympers Grabstätte auf dem Zermatter Dorffriedhof ist das Restaurant des Traditionshauses nach Edward Whymper benannt: die Whymper-Stube ist bekannt für authentisch zubereitete Walliser Spezialitäten. Besonders zu empfehlen ist seit langem das Käse-Fondue, das in Zermatt nirgendwo besser als in der Whymper-Stube zu bekommen ist.

Lesen Sie bei uns die gesamte Geschichte der Erstbesteigung des Matterhorns.

Hier können Sie Edward Whympers Erstbesteigungsbuch Matterhorn – Der lange Weg auf den Gipfel direkt bestellen.

Siehe auch: Hotel Monte Rosa, Matterhorn, Routen Matterhorn, Tragödien Matterhorn, Wallis, Zermatt Geschichte, Zermatt


Werbung




Literaturtipps