4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Walliserdeutsch

Unter dem Begriff Walliserdeutsch werden die Dialekte der Deutschschweizer im Kanton Wallis zusammengefasst. Das Deutschschweizerische gehört zur höchstalemannischen Dialektgruppe und wird in der Form des Walliserdeutschen heute von rund 80.000 Bewohnern des Oberwallis gesprochen. Mit seiner eigenen Grammatik und etlichen eigenen Vokabeln sorgt das Walliserdeutsch nicht nur für Verständigungsprobleme mit Sprechern der standartdeutschen Sprache, sondern auch mit vielen Sprechern der hochalemannischen Dialekte.

Während diese nämlich alle mit anderen alemannischen Dialekten (wie dem Elsässischen und Südbadischen) verwandt sind und in einer Sprachgruppe geführt werden, steht das Walliserdeutsch für sich allein. Grund dafür ist die starke Kammerung der Schweiz und auch des Wallis selbst. Selbst auf der regionalen Ebene weisen die Walliser Dialekte nämlich starke Unterschiede auf. Anhand des Dialekts lässt sich auch heute so noch eindeutig feststellen, aus welchem Tal die betreffende Person stammt.

Siehe auch: Radio Rottu Oberwallis, Schweizerdeutsch, Zermatt


Werbung




Literaturtipps