4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Twain, Mark

Der US-amerikanische Schriftsteller Mark Twain (1835–1910) besuchte Zermatt im Jahr 1878 und bestieg hier den Gornergrat und den Riffelberg. Noch heute können Besucher in Zermatt auf den Spuren Twains wandeln: So verfügt beispielsweise das Riffelalp Resort über eine eigene Mark Twain-Terrasse und von der Riffelalp zum Riffelberg führt ein literarischer Mark Twain-Wanderweg ins Tal nach Zermatt hinab. Wer sich etwas mehr zumuten möchte, tut es dem Schriftsteller gleich und besteigt von Findelbach aus den Riffelberg.

Mark Twain hatte, inspiriert von seiner Wanderung auf den Riffelberg und der Lektüre diverser Bergsteigerberichte, 1878 die Erzählung “Climbing the Riffelberg“ verfasst. Eine Tour, die sonst in einem halben Tag gut zu bewältigen ist, kostet Twain in seiner heroischen und vollkommen übertriebenen Darstellung mehrere Tage. Kein Wunder, denn der Schriftsteller reiste vermeintlich in einer Gruppe von 205 Teilnehmern, darunter Maultiere, Kühe, Büglerinnen und Pastetenbäcker. Und auch an Gepäck fehlt es seiner Expedition nicht: 22 Fässer Whisky, 154 Regenschirme und 27 Fässchen Opiumtinktur nimmt der Meister der Satire auf die Wanderung hoch zum Riffelberg mit. Und so ist Twains „Climbing the Riffelberg“ eine Hommage an die Gattung der Bergsteigerberichte und ein Stück Weltliteratur.

Einer der schönsten Gedanken von Mark Twain ist wohl dieser: “Der beste Weg sich selbst eine Freude zu machen, ist zu versuchen einem anderen eine Freude zu machen.”

Mehr über den von Mark Twain so begeistert beschriebenen Riffelberg finden Sie hier im Zermattportal auf unserer Seite Riffelberg.

Entdecken Sie weitere Bücher von Mark Twain

Siehe auch: Literatur Zermatt


Werbung




Literaturtipps