4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Pistenpatrouille Zermatt

Die Pistenpatrouille von Zermatt hat eine lebenswichtige Aufgabe im Skigebiet von Zermatt: Sie sorgt dafür, dass die Pisten sicher sind. Gefahren drohen nämlich überall, wenn die Pistenpatrouille ihre Aufgabe nicht gewissenhaft erfüllt. So gibt es zum Beispiel im Skigebiet von Zermatt Gletscherspalten, die gekennzeichnet werden müssen.

Eine der Aufgaben der Pistenpatrouille von Zermatt ist es deshalb, die Pistenränder mit Seilen zu markieren. Wer sich jenseits der Seile – und damit außerhalb der offiziellen Pisten – bewegt, läuft Gefahr, in Gletscherspalten zu stürzen. Darüber hinaus überprüfen die Männer von der Pistenpatrouille, ob Stangen und Hinweisschilder richtig stehen, errichten Fangzäune am Abhang und führen kontrollierte Sprengungen an lawinengefährdeten Hängen durch, um die Schneemassen vom Berg zu bringen. Auch das Präparieren der Pisten fällt in den Zuständigkeitsbereich der Pistenpatrouille von Zermatt. Der stellvertretende Leiter des Pistendienstes, Moritz Kronig, erklärt im Magazin Spiegel: „Die Skifahrer schieben tagsüber tonnenweise Schnee bergab und an den Rand der Piste. Den muss ich jetzt wieder dorthin drücken, wo er gebraucht wird.“ Ohne diese aufwendige Arbeit, die Nacht für Nacht aufs Neue anfällt, wären die Pisten innerhalb weniger Tage vollkommen schneefrei.

Die Pistenpatrouille von Zermatt beginnt ihre Arbeit dann, wenn die Skifahrer die Hänge verlassen und sich in die Hütten, zum Après-Ski oder ins Dorf zurückgezogen haben. Dann kommt oben in den Bergen schweres Gerät zum Einsatz, darunter ein zehn Tonnen schwerer Pistenbully, mit dem die Schneemassen bewegt werden können. Wenn dann – kurz vor Mitternacht – die Arbeit der Pistenpatrouille erledigt ist und alles für einen neuen aufregenden Skitag bereit stellt, dann wissen nur die Männer selbst, welche harte Arbeit dahinter steckt, dass sich die Gäste des Wintersport-Paradieses jeden Tag aufs Neue schon bei Morgengrauen auf unberührten Pisten dem Skivergnügen hingeben können.

Wenn Sie übrigens der Erste sein wollen, der morgens durch den frisch präparierten Schnee gleitet, buchen Sie donnerstags eine Sonnenaufgangstfahrt mit den Zermatt Bergbahnen.

Siehe auch: Aktivurlaub Zermatt, Lawinengefahr in Zermatt, Skigebiet Zermatt, Pistenplan Zermatt


Werbung




Literaturtipps