4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Hannigalp

Die Hannigalp, eine Alm in 2.114 m ü.M. oberhalb von Grächen, ist über eine moderne und sehr schnelle 8er-Gondelbahn von Grächen aus in nur 8 Minuten zu erreichen. Das ganze Jahr über stellt die Hannigalp ein attraktives Ausflugsziel von Zermatt und aus dem Mattertal dar. Im Winter hat man von der Hannigalp aus Zugang zum Skigebiet von Grächen, zum Sessel- und den Skiliften, zum Funpark, den beiden Bergrestaurants und der Skibar. Für Kinder findet sich auf der Hannigalp ein riesigers Kinderparadies mit Kinderhort und umfangreichen Animationen. Empfehlenswert sind die zahlreichen gut angelegten Schneeschuhtracks und Winterwanderwege. Besonders zu empfehlen ist der Gasthof direkt an der Bergstation der Gondelbahn Grächen/Hannigalp mit seiner wunderbaren Terrasse mit Traumblick auf Weisshorn und die Bergwelt des Mattertals. Auch zum Schlitteln gibt es rund um die Hannigalp ausreichend Gelegenheit. Im Sommer ist die Hannigalp beliebter Ausgangspunkt für diverse reizvolle Wanderungen durch die Berg- und Waldwelt oberhalb von Grächen. Folgen Sie zum Beispiel dem Höhenweg Balfrin bis nach Saas-Fee (die ca. 7 stündige anspruchsvolle Wanderung ist eher für konditionsstärkere Wanderer geeignet) oder absolvieren Sie die Etappe 27 der Swiss Tour Monte Rosa, die von Saas-Fee über Grächen und die Hannigalp nach Zermatt führt (Europaweg).

Sie erreichen Grächen mit dem Auto ab Täsch/Zermatt in ca. 26 Minuten. Von Grächen aus geht es dann mit der 8er-Gondelbahn hinauf zur Hannigalp. Diese neue Seilbahn, gebaut von den Seilbahnexperten von Doppelmayr für die Grächen AG, ist seit April 2011 in Betrieb und erfreut sich seither wegen der sehr kurzen Transferzeit und der Traumausblicke auf Weisshorn und Matterhorn höchster Beliebtheit.

Weitere Informationen zum Ausflugsziel Grächen finden Sie hier.

Siehe auch: Aktivurlaub Zermatt, Ausflugsziele Zermatt, Autofreies Zermatt, Bergbahnen Zermatt, Doppelmayr, Europaweg, Matterhorn-Gotthard-Bahn, Matterhorn Terminal Täsch, Saas-Fee, Skigebiet Zermatt, Täsch, Wallis, Wanderwege Zermatt, Zermatt


Werbung




Literaturtipps