4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Gravity-Park

Der Gravity-Park auf dem Theodulgletscher bietet Snowboardern und Free-Skiern in Höhenlagen zwischen 3.000 und 3.400 Metern auch im Sommer die Möglichkeit, sich auszutoben: 365 Tage im Jahr kommen Wintersportler hier nun auf ihre Kosten. Seit 2012 ist der Gravity-Park Zermatt nämlich auch im Mai und Juni geöffnet. Alle, die nach einer echten Herausforderung suchen, finden hier eine Superpipe, Kicker und Boxen in allen Größen und Variationen vor, die wagemutigen Freestylern alles abverlangen. Darüber hinaus stehen im Gravity-Park auch verschiedene Rails und Jibs zur Verfügung.

Damit der Gravity-Park das ganze Jahr über genutzt werden kann, stehen zwei verschiedene Standorte zur Verfügung. Während die Wintersportler zwischen Mitte Juli und Mitte Oktober das Plateau-Rosa auf dem Theodulgletscher anpeilen, um sich auszutoben, wandert der Gravity-Park Zermatt in den Wintermonaten an den alten Standort bei der Furgsattel-Sesselbahn, der ebenfalls auf dem Theodulgletscher liegt. So müssen adrenalinhungrige Wintersportler nie wieder auf die Freuden eines gepflegten Sprunges verzichten.

Seit Mitte August 2012 verfügt der Gravity-Park auch über ein weiteres Highlight: Das riesige Luftkissen Air2Bag steht Freestylern nun für komplizierte Tricks auf der Halfpipe zur Verfügung. Es verspricht eine weiche Landung und erlaubt es damit den Wagemutigen, immer noch einen Schritt weiter zu gehen und ihre Tricks noch besser auszufeilen – ohne Gefahr zu laufen, sich beim Üben schwer zu verletzen. So spornt das Air2Bag im Gravity-Park die Sportler zu neuen Höchstleistungen an und inspiriert neue Stunts, von denen die Boarder bisher noch nicht einmal zu träumen gewagt haben.

Siehe auch: Free Riding Zermatt, Furgsattel-Sesselbahn, Plateau-Rosa, Skigebiet Zermatt, Snowboarding Zermatt, Theodulgletscher, Zermatt


Werbung




Literaturtipps