4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Elektrobusse Zermatt

Im autofreien Ort Zermatt sind – bis auf wenige Ausnahmen – nur Fahrzeuge mit Elektroantrieb zugelassen. Dazu zählen Elektrotaxen sowie Elektrobusse. Seit 1988 sind in Zermatt Elektro-Niederflurbusse im Einsatz, die auf einem Rundkurs von 4,5 Kilometern alle Talstationen der Zermatter Bergbahnen bedienen (grüne Linie). Zusätzlich verkehren seit 1991 auch Elektrobusse auf der Strecke Zermatt Bahnhof – Spiss – Winkelmatten (rote Linie).

In Winter gelten besondere Ticketbestimmungen für die Elektrobusse von Zermatt: Sofern Sie ein Ticket für die Zermatter Bergbahnen im Gebiet des Matterhorn glacier paradises besitzen, fahren Sie auf der grünen Linie, der Linie Bergbahnen, gratis. Besitzen Sie eine Mehrfahrtenkarte (z.B. einen Peak Pass) oder einen Skipass für Zermatt, fahren Sie auf der roten Linie, der Linie Winkelmatten, ebenfalls gratis. Während man im Sommer jedoch für die Linie Winkelmatten der Elektrobusse von Zermatt auch dann den vollen Preis bezahlen muss, wenn man einen Peak Pass oder ähnliches hat, kann man die Tickets der Zermatter Bergbahnen, die Mehrfahrtenkarten und den Skipass auch in den Sommermonaten für kostenlose Fahrten mit der Linie Bergbahnen benutzen. Damit gibt Zermatt seinen Gästen Anreize, den autofreien Ort und seine Bemühungen um klare, reine Bergluft zu unterstützen.

Bitte beachten Sie, dass sich der Fahrplan der Elektrobusse regelmäßig ändert. Die Umstellung erfolgt jeweils Mitte Dezember und am 30. April. Zwischen Dezember und April verkehren die Elektrobusse in Zermatt häufiger, nämlich im 10 bis 12 Minuten-Takt. So bleiben Sie nicht länger als notwendig in der Kälte stehen und haben eine optimale Anbindung ins Skigebiet von Zermatt. Alternativ zu den Elektrobussen stehen Ihnen in Zermatt übrigens auch die Elektrotaxen und die Pferdekutschen für einen motorfreien Verkehr zur Verfügung.

Siehe auch: Autofreies Zermatt, Elektrotaxi, Bergbahnen Zermatt, Winkelmatten, Zermatt


Werbung




Literaturtipps