4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Brig

Brig liegt nahe der italienischen Grenze auf 688 m Höhe und ist ein 5.000 Einwohner zählender historischer Kaufmannsort am Südufer der Rhone und östlich ihres Nebenflusses, der Saltina. Als Hauptort des Bezirks Brig und des deutschsprachigen Oberwallis ist Brig einer der größeren Orte in der Umgebung von Zermatt und ein beliebtes Ausflugsziel bei Zermatt-Urlaubern. Brig ist seit der Römerzeit ein wichtiger Kreuzungspunkt auf den Wegen in die französischen Alpen, zum Mont Blanc oder nach Mailand.

Buchen Sie hier Ihr Hotel in Brig. Geben Sie dafür den jeweiligen Reisezeitraum ein oder klicken Sie “Reisedatum noch unbekannt” an:


Heutzutage treffen sich in Brig die vier Alpenpass-Straßen von Simplon, Grimsel, Furka und Nufenen. Zwischen den Berner und den Walliser Alpen und nahe des UNESCO-Welterbe-Aletschgebiets gelegen hat Brig nicht nur landschaftlich viel zu bieten, auch die verkehrsberuhigte Altstadt von Brig mit den vielen bunten Stadthäusern und dem gepflasterten Stadtplatz kann sich wirklich sehen lassen. So manches prächtige Kaufmann- und Patrizierhaus lässt hier in den Gassen von Brig den Glanz früherer Tage ahnen. In den warmen Monaten ist der Hauptplatz mit seinen attraktiven Restaurants und Cafés das pulsierende Zentrum von Brig.

Mit dem Stockalperschloss hat das beschauliche Oberwalliser Örtchen auch eine stattliche Sehenswürdigkeit zu bieten. Das Stockalperschloss ist der größte private Barockbau des Landes, das Wahrzeichen von Brig und wirklich schön anzusehen. Der anmutige Palast wurde von 1658 bis 1678 erbaut und ist mit drei zwiebelförmigen vergoldeten Kuppeltürmen ausgestattet. Den südlich anmutenden geräumigen Innenhof des Stockalperpalastes umlaufen Arkadengänge mit zwei- und dreigeschossigen Loggien, die an die Toskana erinnern. Die Gemeinde Brig erwarb das Stockalperschloss 1948 von der Familie Stockalper, die im 17. und 18. Jahrhundert den umfangreichen Warenverkehr über den Simplonpass und hinunter ins Rhonetal beherrschte und nutzt es seit 1960 als Rathaus. Clanchef Kaspar Jodok von Stockalper (1609-1691) war zur damaligen Zeit der erfolgreichste Kaufmann im Wallis und wurde mit dem Monopol-Handel von Salz und dem Betrieb von Erzgruben steinreich. Mit seinem Vermögen betätigte er sich u.a. als Mäzen der barocken Kirchenkunst und baute den nach ihm benannten Palast. Der Stockalperpalast wurde dann später mit Hilfe der Schweizer Nationalspende umfangreich renoviert. Geführte Touren durch das sehenswerte Stockalperschloss sind von Mai bis Oktober täglich außer Montag jede Stunde möglich.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Brig sind die Landmauer in Gamsen, die im 14. Jahrhundert als Befestigungswerk errichtet wurde, die barocke Kollegiumskirche aus dem 17. Jahrhundert sowie die Warmwasserquellen von Brigerbad, die bereits im Mittelalter bekannt waren. Bei einem Brig-Besuch lohnt sich vor allem im Sommer auch der schöne Platz vor der St.-Sebastians-Kapelle und die spätgotische Antonuiskapelle. Auch der Ausflug in den Briger Ortsteil Glis zur Wallfahrtskirche Unserer lieben Frau mit seinem prachtvollen Hauptaltar lohnt sich. Empfehlenswert ist auch von Brig aus der Furkapaßstraße nach Norden zu folgen und Fiesch im Goms mit seinem herrlichen Wandergebiet zu besuchen.

Brig liegt auf der Route des Glacier-Express von Zermatt nach St. Moritz und an der Haupteisenbahnstrecke von Mailand über Domodossola nach Genf. Von Brig fahren auch Züge über Domodossola nach Locarno im Tessin (ca. 2 1/2 Stunden).

Sie erreichen das Ausflugsziel Brig von Zermatt aus mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn, dem Auto ab Täsch durch das Mattertal via Visp oder mit dem Glacier Express.

Stöbern Sie auch nach weiteren Ausflugszielen von Zermatt aus.

Siehe auch: Aletschgletscher, Brigerbad, Domodossola, Glacier Express, Lötschberg Basistunnel, Matterhorn-Gotthard-Bahn, Oberwallis, Rhone, St. Moritz, Wallis, Zermatt


Hier bei uns im Zermattportal können Sie einfach und komfortabel Ihre Ferienwohnung im Oberwallis und Ihr Ferienhaus im Oberwallis buchen.

Werbung




Literaturtipps