4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Verantwortungsbewusstes Reisen Zermatt

Obwohl Zermatt zu den beliebtesten Ferienzielen in den Schweizer Alpen gehört, hat der Ort sich seine Ursprünglichkeit und Reinheit bis heute bewahren können. Dies liegt nicht zuletzt am Engagement der Bewohner selbst und am Verhalten der Besucher von Zermatt. Um die Schönheit der Zermatter Natur zu bewahren, ist ein verantwortungsvoller Umgang mit ihren Schätzen unbedingt notwendig. Auch für die Alpen rings um Zermatt gilt deshalb der alte Leitspruch „Take nothing but pictures, leave nothing but footprints“ (Nichts mitnehmen als Fotos, nichts zurücklassen als Fußspuren.).

Damit sich auch die kommenden Generationen an der Schönheit der Walliser Alpen erfreuen können, müssen wir heute dieser einzigartigen Landschaft, ihrer Flora und Fauna mit Respekt gegenüber treten. Im Hochgebirge ist der Mensch nur zu Gast und er sollte sich dementsprechend verhalten. Dazu zählt, dass ausgewiesene Wanderwege nicht verlassen werden sollten, um die Bewohner des Hochlandes nicht zu stören, dass auch die possierlichen Murmeltiere nicht gefüttert werden und dass kein Müll im Gebirge zurück gelassen wird. Auch sollten Sie es unbedingt vermeiden, Pflanzen am Wegesrand zu pflücken: Enzian und Edelweiß sind heute sehr selten geworden und sollten nicht als Souvenir mit nach Hause genommen werden.

Zum verantwortungsbewussten Reisen gehört es auch, kein offenes Feuer zu entzünden und damit Waldbrände zu riskieren. Dies gilt für ausgewiesene Naturschutzgebiete – wie das UNESCO Naturwelterbe Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn – ebenso wie für jedes andere Gebiet in den Walliser Alpen. Informationen rund um verantwortungsvolles Verhalten in der schützenswerten Natur von Zermatt finden Sie unter anderem in der Touristeninformation von Zermatt. Wer sich für das Thema Umweltschutz interessiert, ist außerdem herzlich eingeladen, den Klimahörpfad zu begehen.

Siehe auch: Edelweiß, Energiepreis Watt d’Or für Zermatt, Enzian, Klima, Murmeltiere, Umweltschutz in Zermatt, UNESCO Naturwelterbe Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn, Wanderwege, Zermatt, Zermatt Wetter


Werbung




Literaturtipps