4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Suonen

Als Suonen (franz. Bisses) werden in den Walliser Alpen die traditionellen Wasserfuhren, also die historischen künstlichen Wasserleiten und Kanäle, die mit Wasser aus Gebirgsbächen gespeist werden, bezeichnet. Das Wasserleitungssystem wurde bereits im 10. und 11. Jahrhundert entwickelt, um Wasser in die zum Teil sehr niederschlagsarmen Täler im Wallis und im Mattertal zu transportieren. In der Anlage der Systeme zeigen sich sowohl römische als auch sarazenische Einflüsse, genaueres ist jedoch nicht bekannt. Die älteste Datierung, die an der Wasserleite Wyssa verzeichnet ist, zeigt das Jahr 930. Auch die Jahreszahl 1001 soll in der Nähe gefunden worden sein. Bei Renovierungssarbeiten an den Suonen gingen jedoch die Inschriften verloren. Das älteste schriftliche Zeugnis, das die Wasserfuhren, die auch als „Bissen“ bekannt sind, erwähnt, stammt aus dem 12. Jahrhundert.

Neben der landwirtschaftlichen Bewässerung der Täler mit ihren steilen Mähwiesen, waren die Suonen auch für die Trink- und Tränkewasserversorgung und zum Waschen von großer Bedeutung. Dies und die Tatsache, dass der Bau und Unterhalt der Systeme sehr gefährlich war, sorgte dafür, dass die daran Arbeitenden sich eines hohen Ansehens in der Dorfgemeinschaft erfreuten. Noch heute ringt der Anblick der Kanäle, die sogar Felswände oder Geröllhalden überwinden, dem Betrachter Respekt ab.

Seit den 1950er Jahren ersetzen moderne Rohre die traditionellen Suonen, die im Unterhalt sehr teuer sind. Bald darauf erkannte man jedoch den touristischen Wert der Kanäle und ihre Bedeutung für das Landschaftsbild im Wallis und setzte sie wieder instand. So kommt es, dass auch heute noch Wasser durch die alten Fuhren fließt. Zahlreiche Wanderwege folgen den Verläufen der Suonen und versetzen die Besucher in Staunen. Vor allem im Umkreis von Stalden, Staldenried und Gspon finden sich viele Wege entlang der Suonen, die sich bei Wanderfreunden großer Beliebtheit erfreuen, weil sie immer wieder beeindruckende Ausblicke auf die exponiert liegenden Wasserleiten bieten.

Siehe auch: Gspon, Stalden, Staldenried, Suonenwanderungen bei Visp, Matterhorn Valley, Visp, Walliser Alpen, Zermatt


Werbung




Literaturtipps