4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Stockhorn

Das Zermatter Stockhorn ist ein 3.532 Meter hoher Berg zwischen dem Triftji- und dem Gornergletscher in den Walliser Alpen. Er bildet das Endstück des Grates, der sich von Zermatt aus über das Riffelhorn und den Gornergrat hochzieht. Die heute stillgelegte Bergstation Stockhorn bildet mit 3.405 Metern den höchsten Punkt des Skigebiets Gornergrat. Ursprünglich war sie bis April 2007 mit der Gornergratbahn und zwei Seilbahnen über Hohtälli zu erreichen. Die alten Anlagen der Luftseilbahn Stockhorn wurden 2008 nach über fünfzig Jahren abgebaut, nachdem die Betriebserlaubnis aus Umweltschutzgründen erloschen war.

Seilbahnfreunde bedauern den Abbruch der beiden Stockhorn-Luftseilbahnen, von Gornergrat nach Hohtälli und von Hohtälli zum Stockhorn sehr, weil damit zwei wegweisende Zeugen der Seilbahntechnik der fünfziger Jahre und aus den Boomzeiten der technischen Erschliessung der Zermatter Skigebiete unwiederbringlich verschwunden sind. Seit der Wintersaison 2007/2008 ersetzen der Skischlepplift Triftji und die beiden Pendelseilbahnen Rote Nase sowie Gant-Hohtälli die alte Seilbahn zumindest nach Hohtälli. Das Hohtälli bleibt also weiterhin seilbahntechnisch erschlossen. Das Stockhorn mit seinem Aussichtspunkt und das bekannte und beliebte Stockhorn Freeride-Gebiet ist nur für Skifahrer mit dem neuen Stockhorn Skilift erreichbar. Der ADAC Ski-Guide 2012 würdigt das Skigebiet am Stockhorn mit den Worten: “Skirouten der Extraklasse”.

Siehe auch: Bergbahnen Zermatt, Free Riding Zermatt, Gornergletscher, Gornergrat, Riffelhorn, Triftjigletscher


Werbung




Literaturtipps