4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Steck, Ueli

Ueli Steck (Jahrgang 1976) ist ein Schweizer Extrembergsteiger, der als einer der besten Solokletterer der Welt und einer der drei besten Alpinisten Europas gilt. Berühmt wurde er als Speedkletterer an den legendären Nordwänden der Alpen und seit 2009 auch im Himalaya. Schon im Alter von 17 Jahren war der gebürtige Emmentaler ein sehr guter Kletterer und beherrschte den 9. Schwierigkeitsgrad. Die Eiger-Nordwand bestieg er zum ersten Mal im Alter von 18 Jahren.

Berühmt wurde Ueli Steck, als er 2004 mit Stephan Siegrist das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau in nur 25 Stunden bestieg. Für die ersten Solodurchsteigungen der Nordwand des Cholatse und des Tawoche in Nepal wurde Steck 2005 durch das Klettermagazin „Climb!“ zu einem der drei besten Alpinisten Europas gewählt. 2006 durchstieg Ueli Steck zum ersten Mal die Nordwand des Matterhorns im Alleingang. 2009 wiederholte er die Tour und stellte auf der klassischen Schmid-Route den Geschwindigkeitsrekord von 1:56 Stunden auf.

Der Urner Spitzenalpinist Dani Arnold hat am 22.4.2015 für die Durchsteigung der Matterhorn-Nordwand nur 1 Stunde und 46 Minuten gebraucht. Arnold klettere alleine und ohne Sicherung auf der klassischen Schmid-Route der Nordwand-Erstbegeher. Dani Arnold unterbot damit den bisherigen Rekord von Ueli Steck aus dem Jahre 2009 um zehn Minuten.

2010 veröffentlichte Ueli Steck das Buch „Speed: Die drei großen Nordwände der Alpen in Rekordzeit“, in dem er auch über die Durchsteigung der Matterhorn-Nordwand bei Zermatt berichtet. Sie können das Buch hier bestellen.

Am 30. April 2017 hat seine Familie bekannt gegeben, dass Ueli Steck beim Versuch, den Mount Everest und den Lhotse zu besteigen, ums Leben gekommen ist.

Lesen Sie mehr über die Routen auf das Matterhorn

Siehe auch: Matterhorn, Nordwand Matterhorn, Speedklettern Zermatt, Stephan Siegrist


Werbung




Literaturtipps