4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Stalden

Die Gemeinde Stalden (1114 Einwohner) liegt am Treffpunkt von Saas- und Mattertal. Besonders sehenswert ist Stalden wegen der zahlreichen Brücken aus den verschiedensten Epochen, die den Fluss Vispa hier überspannen. Die neun Brücken – Chibrücke (Kinnbrücke), Illasbrücke, Ritibrücke, Killerhof, Steinbrücke zum Acherstäg, St. Michaelsbrücke, Zer Niwu Brigga, Matterhorn-Gotthard-Bahn-Brücke und Merjubrücke – die unterschiedlicher kaum sein könnten, brachten Stalden auch den Beinamen „Dorf der Brücken“ ein.

Buchen Sie hier bei uns im Zermattportal Ihr Hotel in Stalden. Geben Sie dafür einfach den jeweiligen Reisezeitraum ein oder klicken Sie “Reisedatum noch unbekannt” an:


Den vielen Brücken in Stalden ist es auch zu verdanken, dass der Ort, obgleich sehr klein, gegen Ende des Mittelalters eine herausragende verkehrspolitische Bedeutung hatte: Stalden lag am Zugang zum Theodul- sowie zum Monte Moro- und Antronapass und musste zwangsläufig passiert werden, um das Saas- und Nikolaital und die Passübergänge zu erreichen. Dieser Lage verdankt Stalden auch seinen Wohlstand, der noch heute an den Wohntürmen einflussreicher Feudalherren zu erkennen ist. Auch die Wohnhäuser aus dem 18. Jahrhundert spiegeln den Reichtum des in Stalden ansässigen Ämterpatriziats wider, das sich in den folgenden Jahrhunderten entwickelte. In Stalden bietet sich Gelegenheit in das Postauto nach Saas-Fee, Saas-Grund, Saas-Balen und Saas-Almagell umzusteigen.


Geschichte Stalden

1213 Stalden wird erstmalig urkundlich erwähnt.
1215 Stalden ist wichtigster Verkehrsknotenpunkt im Mattertal.
1544 Die Chibrücke, die bis heute älteste Brücke von Stalden, wird erbaut.
1777 Die heutige Pfarrkirche Stalden, die dem heiligen Michael geweiht ist, wird gebaut.
1820 Das heutige Burgerhaus in Stalden wird erbaut.

Stalden und Umgebung-HOTEL-TIPP:

Turm Hotel Grächerhof
Grächerhof
3925 Grächen (ca. 4 km von Stalden entfernt)

Turm Hotel Grächerhof bei Stalden hier buchen.

Besonders sehenswert sind die älteste Brücke von Stalden, die Kinn- oder Chibrücke über die Chinegga aus dem Jahr 1544, und die Pfarrkirche aus dem Jahr 1777, das Wahrzeichen der kleinen Stadt. Als Urlaubsort ist Stalden aber vor allem wegen der zahlreichen Ausflugs- und Wandermöglichkeiten in der näheren Umgebung beliebt. Von Stalden aus führt die kleine Luftseilbahn LSSG (für Seilbahnfreude ein Muß!) hinauf nach Staldenried und weiter zum Weiler Gspon. Hier befindet sich eines der beiden Skigebiete von Stalden. Das andere liegt an der Moosalp, die Sie vom Bahnhof Stalden aus mit dem Postauto über Törbel erreichen. Ein Skipass erlaubt die Nutzung beider Skigebiete in Stalden.

Siehe auch: Gspon, Luftseilbahn Stalden-Staldenried-Gspon, Matterhorn-Gotthard-Bahn, Matterhorn Valley, Mattertal, Monte-Moro-Pass, Moosalp, Nikolaital, Saas-Almagell, Saas-Balen, Saas-Fee, Saas-Grund, Saastal, Staldenried, Törbel, Visp, Vispa, Zermatt


Ferienwohnung in Stalden

Hier bei uns im Zermattportal können Sie auch einfach und schnell Ihre ganz individuelle und gemütliche Ferienwohnung in Stalden buchen.

Herzlich Willkommen in Stalden!

Werbung




Literaturtipps