4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Speedklettern Zermatt

Das Speedklettern ist eine der extremsten Sportarten der Welt: In kürzester Zeit werden möglichst anspruchsvolle Bergwände durchstiegen. Schnelligkeit, Kraft und Geschicklichkeit spielen dabei eine besonders große Rolle. Hohe Greif- und Trittpräzision sind ebenso überlebenswichtig wie die Fähigkeit, sich die Bewegungsabläufe der Route möglichst genau einzuprägen. Auch die Viertausender bei Zermatt – und insbesondere die Nordwand des Matterhorns – fordern Speedkletterer immer wieder heraus.

Der berühmteste Speedkletterer der Schweiz ist Ueli Steck aus Langnau im Emmental (Jahrgang 1976). Er gilt als einer der besten Solokletterer der Welt und als einer der drei besten Alpinisten Europas. Steck hat alle drei großen Nordwände der Alpen bezwungen: Auf der Eiger Nordwand hielt er bis 2011 den Geschwindigkeitsrekord auf der Heckmair-Route (2:47:33h) und auch an der Matterhorn-Nordwand stellte er 2009 einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf. Er durchstieg die legendäre Nordwand des Matterhorns bei Zermatt 2009 in einer Solobesteigung in der Rekordgeschwindigkeit von 1:56 Stunden auf der klassischen Schmid-Route, jener Route, die Gebrüder Franz und Toni Schmid 1931 für ihre Erstbesteigung der Matterhorn-Nordwand nutzten.

Für alle, die sich auf im Klettern in Zermatt versuchen wollen, haben wir in unserem Klettershop alles Notwendige zusammengestellt.

Siehe auch: Bergsteigen Zermatt, Matterhorn, Nordwand Matterhorn, Stephan Siegrist, Ueli Steck, Zermatt


Werbung




Literaturtipps