4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Skipass Zermatt

Wie überall in den Wintersportorten dieser Welt benötigen Sie auch einen Skipass für Zermatt, um hier die Bergbahnen und Skigebiete nutzen zu können. Je nachdem, wie lange Sie in Zermatt bleiben, lohnen sich verschiedene Skipässe. Für einen einzelnen Tag kaufen Sie – je nach gewünschtem Skigebiet – den Skipass Matterhorn glacier paradise & Schwarzsee, den Sunnegga-Rothorn-Skipass oder der Skipass für den Gornergrat. Ab drei Tagen lohnt sich dann der Peak Pass, der sowohl für das Matterhorn glacier paradise als auch für das Rothorn und Schwarzsee paradise und den Gornergrat gilt. Der Skipass für Zermatt passt sich eben Ihren Bedürfnissen optimal an.

Weitere Skipässe für Zermatt sind zwischen 3 und 21 Tagen bzw. mehrere Monate oder ein Jahr gültig, variieren aber je nach Saison. Für die Wintersaison haben Sie die Wahl zwischen dem Standard-Skipass für die Skigebiete Zermatt, Cervinia und Val d’Aosta (Gültigkeit zwischen ½ Tag und 1 Jahr), dem Skipass für Zermatt und Cervinia, der auch den Shuttle-Zug zwischen Zermatt und Täsch beinhaltet (Gültigkeit zwischen ½ Tag und 1 Jahr) und dem Wolli-Pass für Familien mit Kindern (Gültigkeit 1 bis 6 Tage), der für die Standseilbahn Sunnegga, den Leisee-Shuttle, die Sesselbahn Eisfluh, die Findelbahn und die Anlagen Wolli-Anfängerpark gilt.

Im Sommer können Sie zwischen den folgenden Skipässen für Zermatt wählen: Dem Frühlingsskipass (Gültigkeit zwischen 1 und 21 Tage) und dem Sommerskipass (Gültigkeit 1 bis 2 Tage), die jeweils für das gesamte Sommer-Schneesportgebiet gelten. Mit dem Sommerskipass Saas-Fee + Zermatt können Sie für eine Dauer ab 2 Tagen das gesamte Sommer-Schneesportgebiet von Zermatt sowie das Matterhorn glacier paradise, das Schwarzsee und Rothorn paradise sowie das Gebiet Felskinn und Allalin bei Saas-Fee nutzen. Wer auch das Skigebiet von Breuil-Cervinia nutzen möchte ist mit dem Sport Pass richtig beraten, einem Skipass für die Dauer von 3 bis 21 Tagen, der sowohl für das Sommer-Schneesportgebiet von Zermatt als auch für das Matterhorn glacier paradise, das Schwarzsee und Rothorn paradise und das Skigebiet Breuil-Cervinia gilt.

Mit dem Skipass Zermatt haben Sie dann anschließend die Möglichkeit, das Angebot von „Skiline“ zu nutzen. Ihr elektronischer Skipass registriert jede Verwendung auf den Skipisten und -lifts und speichert sie. Auf der Website von „Skiline“ geben Sie dann ganz einfach die Nummer, die auf Ihrem Skipass für Zermatt steht, ein und können sich Ihre Skiline sofort online ansehen. So sehen Sie Ihr persönliches Höhenmeterdiagramm, Ihre gefahrenen Pistenkilometer und die Anzahl der Lifte, mit denen Sie unterwegs waren. Auf Wunsch können Sie sich Ihre Skiline mit Ihrem Skipass für Zermatt auch direkt vor Ort ausdrucken lassen. Anschließend tauschen Sie sich mit anderen Skifahrern und Snowboardern in Zermatt und in aller Welt aus. So macht das Wintererlebnis Zermatt noch viel mehr Spaß.

Die Zermatt Bergbahnen AG gibt Ihnen die Möglichkeit Ihren Skipass für Zermatt online zu buchen. So sparen Sie sich langes Anstehen und können direkt auf die Piste gehen. Das Mobile Ticket SWATCH SNOWPASS und die SKIDATA KeyCard können Sie einfach und bequem online buchen und bezahlen. Alternativ dazu erhalten Sie den Skipass Zermatt natürlich auch – wie gewohnt – an rund 450 ticketportal Verkaufsstellen in der Schweiz, im ticketportal Call Center oder in der Touristeninformation von Zermatt. Sobald Sie dann Ihren Skipass für Zermatt haben, heißt es: Nichts wie rein ins Skivergnügen und 350 Pistenkilometer im Skigebiet Zermatt genießen!

Übrigens: Sollte Ihnen das immer noch nicht reichen, gibt es seit der Wintersaison 2013/14 ein Skipass-Abo, das alle Skigebiete des Wallis umfasst und den Kanton damit zum größten Skigebiet der Welt macht. Ingesamt 2.400 Pistenkilometer stehen Ihnen mit dem Pass offen, den die Bergbahnen im Juni 2013 beschlossen haben. Umgerechnet etwa 1.500 Euro (CHF 1850) soll der grenzenlose Winterspaß kosten. Das lohnt sich natürlich vor allem für Schweizer, die die ganze Wintersaison über auf der Piste sein und viel Neues ausprobieren wollen. Wenn Ihnen das zu teuer ist und Sie vielleicht nicht ganz so viel Zeit haben, die unterschiedlichen Skigebiete zu testen, nehmen Sie das günstigere Angebot in Anspruch, das zwar die Anzahl der Skitage in einigen ausgewählten Skigebieten, darunter auch Zermatt reduziert, aber immer noch einen großen Mehrwert bietet. Kaufen können Sie die Wallis SkiCard bei allen teilnehmenden Bergbahnen, also auch bei der Zermatt Bergbahnen AG, an der Autobahnraststätte “Le Relais du St-Bernard” in Martigny und in den Thermalbädern “Les Bains de Saillon” und im “Thermalp” in Ovronnaz.

Siehe auch: Afternoon Ticket Zermatt, Bergbahnen Zermatt, Breuil-Cervinia, First Track Zermatt, Ganzjahresskigebiet, Gornergrat, Matterhorn, Matterhorn glacier paradise, Online Ski fahren, Saas-Fee, Schneesicherheit, Schwarzsee paradise, Skiline Zermatt, Ski-Shop Zermatt, Sunnegga paradise, Rothorn, Val d’Aosta, Wolli, Zermatt, Zermatt Bergbahnen AG


Werbung




Literaturtipps