4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Schweizer Schokolade

Die Schweizer Schokolade blickt, wie auch der Schweizer Käse, auf eine sehr lange Tradition zurück und gilt als Synonym für qualitativ hochwertige Schokolade. Als Land, dessen Kulturflächen kaum zum Ackerbau taugen, hat sich die Schweiz schon früh auf die Viehzucht und damit auf die Milchwirtschaft eingestellt. Sofort, als im 16. Jahrhundert die Schokolade aus Lateinamerika nach Europa und wenig später auch in die Schweiz kam, begann man damit, hier das köstliche Luxusprodukt herzustellen, das in jener Zeit, den wohlhabenden, vorrangig ausländischen Kunden vorbehalten war.

Erst nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte die Schokoladenindustrie einen Aufschwung, der die Schweizer Schokolade für jeden bezahlbar machte. Die tiefe Verbundenheit der Schweiz mit der Schokoladenherstellung wird am besten ersichtlich, wenn man sich die Form der Schokoladensorte Toblerone genauer anschaut: Die typische Pyramidenform der Toblerone ist dem Aussehen des weltberühmten Zermatter Matterhorns nachempfunden.

Siehe auch: Matterhorn, Walliser Küche, Zermatt


Werbung




Literaturtipps