4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Schwarztor

Das Schwarztor ist ein Joch zwischen dem Pollux und dem Breithorn und bei Wanderern, Freeridern und Alpin-Ski-Fahrern gleichermaßen beliebt. Ausgangspunkt der Skiabfahrt vom Schwarztor ist die Gipfelstation der Klein-Matterhorn-Bahn in 3.850 Metern. Von dort geht es hinab aufs Breithornplateau und schließlich ins Schwarztor. Über einen Gletscherbruch gelangen Sie auf den Gornergletscher und schließlich ins Skigebiet oberhalb von Furi, von wo aus Sie nach Zermatt fahren können. Unbedingte Voraussetzung für diese Skiabfahrt vom Schwarztor ist das Beherrschen des Parallelschwungs in alle Schneearten sowie eine gute physische Kondition.

Für Bergsteiger ist das Schwarztor im Zuge einer Überschreitung von Breithorn und Pollux interessant. Das Breithorn, das als technisch weitgehend anspruchslos gilt, eignet sich hervorragend zur Akklimatisierung und zu Trainingszwecken, bevor die schwierigeren Gipfel angegangen werden. Die vollständige Überschreitung beginnt am Klein Matterhorn, von wo aus Sie dem Breithorn-Pass folgen.

Zunächst muss der Pollux überwunden werden. Anschließend geht es hinab ins Schwarztor und wieder hinauf zum Breithornzwilling-Ost. Auf der Rückseite seilen Sie sich zum Firnsattel ab und steigen zum Breithornzwilling-West auf. Es folgen nun die anspruchsvollere Besteigung des Ostgipfels des Breithorns über den scharfen Firngrat und schließlich der Westgipfel. Schließlich geht es zurück zum Hauptgipfel des Breithorns und zum Klein Matterhorn, von wo Sie zurück nach Zermatt fahren können.

Siehe auch: Bergsteigen Zermatt, Breithorn-Ostgipfel, Breithorn-Westgipfel, Breithoru-Liit, Furi, Gornergletscher, Klein Matterhorn, Pollux


Werbung




Literaturtipps