4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Obergabelhorn

Das Obergabelhorn ist einer der 38 Viertausender von Zermatt. Um die Erstbesteigung des 4.063 Meter hohen Berges gab es 1865 ein regelrechtes Rennen zwischen den Teams der Engländer Adolphus Warburton Moore und Francis Douglas. Am 6. Juli entschied Moore den Wettkampf für sich. Douglas und seinem Team gelang die Besteigung erst am folgenden Tag.

Und so wurde Douglas zu einer der tragischen Gestalten des Alpinismus: Eine Woche später stürzte er nach der erfolgreichen Erstbesteigung des Matterhorns an dessen Nordwand ab und starb. Der Normalweg auf das Obergabelhorn führt von der Rothornhütte über den Triftgletscher zur Wellenkuppe, dem Nachbargipfel des Obergabelhorns. Nachdem dieser überwunden ist, geht es über den ausgeprägten Nordostgrat auf den Gipfel.

Das Obergabelhorn ist ein fast zierlicher, besonders schön geformter Berg, der sich wie eine Pyramide mit zwei Gipfelzacken aus schimmernden glitzernden Gletschern erhebt, die nach allen Seiten herabfließen.

Weitere Informationen zum Obergabelhorn finden Sie auf unserer Seite Obergabelhorn.

Siehe auch: Bergsteigen Zermatt, Matterhorn, Matterhorn-Nordwand, Wellenkuppe, Viertausender Zermatt, Zermatt


Werbung




Literaturtipps