4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Natur Zermatt

Die Natur von Zermatt ist von einzigartiger Schönheit. Längst ist man sich deshalb auch hier darüber im Klaren, dass in der Landschaft der Walliser Alpen das ganz große Potential der Urlaubsregion Zermatt liegt. In den Bergen rings um Zermatt scheint die Natur noch in Ordnung zu sein: Lärchen und Arvenwälder bieten vielen in Europa selten gewordenen Tierarten ein Zuhause.

Oberhalb der Vegetationsgrenze können Sie mit etwas Glück seltene Hochgebirgsbewohner antreffen, darunter Gämsen, Murmeltiere und Steinböcke. In der kargen Steinlandschaft oberhalb von 2.900 Metern über dem Meeresspiegel präsentiert sich die Natur von Zermatt hingegen von ihrer rauen Seite. Diese Landschaft scheint nicht für das Leben und Überleben gemacht zu sein und dennoch finden Moose und Flechten hier immer wieder einen Weg, den widrigen Bedingungen zu trotzen.

Die landschaftlichen Extreme in den Alpen – zwischen fruchtbaren Almen und Tälern und kargen Gipfeln, zwischen sonnigen Hängen und eisigen Gletschern – bieten einen so vielseitigen Lebensraum, dass die Natur bei Zermatt von einer atemberaubenden Vielfältigkeit ist. Fast erscheinen einem die Alpen rings um Zermatt als eines der letzten Rückzugsgebiete der Natur in Europa. Diese Vielfalt gilt es unbedingt zu erhalten, weswegen Besucher zu besonders verantwortungsbewusstem Reisen angehalten werden.

Auf unseren Unterseiten erfahren Sie mehr über die Flora von Zermatt und Fauna von Zermatt.

Siehe auch: Artenreichtum Zermatt, Gämsen, Murmeltiere, Nachhaltigkeit Zermatt, Ökosystem der Walliser Alpen, Pflanzenwelt Zermatt, Steinböcke, Tierwelt Zermatt, Vegetationsgrenze Zermatt, verantwortungsbewusstes Reisen Zermatt, Wallis


Werbung




Literaturtipps