4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Nadelhorn

Das Nadelhorn ist einer der 38 Viertausender von Zermatt. Zwar gilt der 4.327 Meter hohe Berg nicht gerade als bergsteigerische Herausforderung, dennoch ist er bei Alpinisten insbesondere wegen seiner guten Aussicht beliebt.

Das Nadelhorn, das seinen Namen einem nadelöhrförmigen Loch unterhalb des Gipfels verdankt, gehört zur Mischabelgruppe und markiert den Beginn des Nadelgrats, der sich über die Gipfel des Strahlhorns (4.241m ü.M.), des Hohberghorns (4.219m ü.M.) und des Dürrenhorns (4.034m ü.M.) hinweg zieht und sich dann nordwestwärts zum Galgenjoch hinab senkt.

Seit der Erstbesteigung am 16. September 1858, durch Franz Andenmatten, Baptiste Epiney und Aloys Supersaxo, führt der Normalweg auf das Nadelhorn über den Nordostgrat.

Siehe auch: Hohberghorn, Mischabelgruppe, Nadelgrat, Strahlhorn, Viertausender Zermatt, Zermatt


Werbung




Literaturtipps