4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Meistfotografierter Berg der Welt

Das Matterhorn bei Zermatt ist der meistfotografierte Berg der Welt: Kein anderer Gipfel wird so häufig fotografiert wie das Matterhorn. Kein Wunder, ist doch die „Pyramide Gottes“, wie der Berg auch gelegentlich genannt wird, so unverwechselbar und charakteristisch wie kein anderer Berg der Erde. Seine klare Dreiecksform – aus der Nordsicht – verleiht ihm einen sehr hohen Wiedererkennungswert, mit dem kein anderer Berg in den Alpen und darüber hinaus mithalten kann.

Wer nach Zermatt kommt, sollte deshalb auf jeden Fall immer eine Kamera dabei haben, denn an schönen und vielseitigen Matterhorn-Motiven mangelt es nicht. Ein beliebtes Foto-Motiv sind die Chalets von Zermatt mit dem Matterhorn im Hintergrund, aber auch Bilder mit den Bernhardiner-Hunden, die tapsig und niedlich vor dem Berg der Berge posieren sind sehr beliebt. Ein weiteres Motiv, das zum Titel des Matterhorns als meistfotografierter Berg der Welt beigetragen hat, ist die Spiegelung des Matterhorns im Stelli-, Grindji- und Riffelsee. Die schönsten Fotos vom Matterhorn können Sie hier am frühen Morgen aufnehmen, wenn der See spiegelglatt da liegt und keine anderen Besucher anwesend sind, die für Wellen sorgen. Auch eine Panoramaaufnahme sollten Sie sich nicht nehmen lassen, wenn Sie Ihren Urlaub in Zermatt verbringen: Unter all den Viertausendern ragt das Matterhorn – obwohl nicht der höchste Gipfel – doch unübersehbar heraus.

Wenn Sie auf der Jagd nach schönen Bildern vom meistfotografierten Berg der Welt sind, werden Sie feststellen, wie unglaublich wandelbar das Matterhorn ist. Unvergesslich ist zum Beispiel der Moment, wenn die Sonne aufgeht und die Sonnenstrahlen zögerlich über die Pyramide zu tasten beginnen. Unschuldig präsentiert das Matterhorn sich an einem windstillen Tag vor blauem Himmel, wenn die Spitze anmutet wie ein Zuckerhut, der keiner Menschenseele etwas zuleide tun könnte. Von einer ganz anderen Seite zeigt er sich an stürmischen Tagen, wenn der Föhnwind den Schnee am Gipfel aufwühlt und die charakteristische Föhnfahne die Spitze undeutlich verwischt erscheinen lässt. Und dann sind da noch die Sonnenuntergänge am Matterhorn, das letzte Licht des Tages, das hinter der Pyramide hervor blitzt und den meistfotografierten Berg der Welt in einen magischen Glanz taucht. Das Matterhorn ist also ein Fotomotiv für jeden Tag und jede Tageszeit, für jedes Wetter und jede Jahreszeit.

Wenn Sie mehr über die „Pyramide Gottes“ erfahren wollen, besuchen Sie auch unsere Seite über das Matterhorn.

Siehe auch: Bergseen Zermatt, Bernhardiner, Föhn, Grindjisee, Klima Zermatt, Riffelsee, Stellisee, Wetter Zermatt, Zermatt


Werbung


Matterhorn-BUCHTIPP:



Literaturtipps