4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Matterhorn Ultraks

Im Frühjahr 2013 wurden in Zermatt erstmals die Matterhorn Ultraks ausgetragen, der erste Wettkampf dieser Art für jedermann. Es setzt sich aus den beiden Disziplinen Tourenski und Trail (also Laufen) zusammen. Am 20. April 2013 fiel der Startschuss für das Skitourenrennen, das den Teilnehmern von nun an jährlich alles abverlangt: Nicht nur haben sie mit den Höhenmetern zu kämpfen, auch an Ausdauer, Technik und Teamgeist wird in diesem Wettkampf appelliert. Starten können Damen, Herren, Jugendliche und Kinder (8 bis 14 Jahre) in Zweier- und Dreierteams. Dabei stehen beim Matterhorn Ultraks Skitourenrennen drei verschiedene Routen zur Auswahl.

Die „4K“-Route ist die anspruchsvollste Route und führt über eine Strecke von 48 Kilometer, wobei 4.300 Höhenmeter überwunden werden müssen. Die Königsdisziplin beim Matterhon Ultraks Skitourenrennen beginnt und endet in Zermatt und führt über Schwarzsee auf die Ostseite des Matterhorns. Von dort aus geht es weiter zum Breithorn auf sensationelle 4.164 Meter über dem Meeresspiegel. Über das Schwarztor, das Stockhorn und die Neue Monte-Rosa-Hütte geht es dann ins Tal und nach Zermatt zurück. Die „2K“-Route beginnt erst am Fuß des Matterhorns und erreicht am Schwarztor ihren höchsten Punkt. Über die Neue Monte Rosa-Hütte und den Gornergletscher geht es dann hinab. Die dritte Route des Matterhorn Ultraks Skitourenrennens, die „1K“-Tour, startet ebenfalls am Fuß des Matterhorns, auf Schwarzsee, und erreicht an der Testa Grigia (3.500m ü.M.) ihren höchsten Punkt. Die Abfahrt erfolgt über den Unteren Theodulgletscher.

Im Sommer dann, am 23. August 2014, gingen die Matterhorn Ultraks mit dem Trail erneut an den Start. Anspruchsvolle Trails verlangten den Läufern alles ab – immer vor der herrlichen Kulisse des Matterhorns. Gestartet werden konnte in drei Einzelrennen: Der 16K-Lauf stand allen Teilnehmern (auch Kindern und Jugendlichen gegen Einverständniserklärung der Eltern) offen; Männer und Frauen konnten darüber hinaus am 30K- und am 46K-Lauf teilnehmen. Zusätzlich gab es im Rahmen der Matterhorn Ultraks auch ein Kinderrennen, bei dem die 8- bis 14-Jährigen zeigen konnten, was sie drauf haben. Siegerin der Damen im Matterhorn Ultraks Trail 2014 über 46 Kilometer wurde die Amerikanerin Stevie Kremer. Sie hängte damit die Italienerin Elisa Desco und die Spanierin Maite Maiora ab. Bei den Männern gewann der Marokkaner Zaïd Ait Malek vor dem Schweizer Andrea Bundi Gion und dem Spanier Aritz Egea über die Distanz von 46 Kilometern. Mit einer Zeit von 4:55.17,4 lag er etwa zehn Minuten hinter der Bestzeit vom Vorjahr, die bei 4:45:05 lag.

Die nächsten Termine für die Matterhorn Ultraks: 21. März und 22. August 2015.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf unserem Veranstaltungskalender Zermatt 2015.

Siehe auch: Gornergletscher, Skitouren Zermatt, Sport Zermatt, Veranstaltungen Zermatt im Sommer, Veranstaltungen Zermatt im Winter


Werbung




Literaturtipps