4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Matterhorn Nordwestgrat

Der Nordwestgrat des Matterhorns, der auch als Zmuttgrat bekannt ist, gilt als der leichteste der vier Matterhorn-Grate. Auf der SAC Berg- und Hochtourenskala ist der Nordwestgrat mit dem Schwierigkeitsgrad S (schwierig) bzw. mit IV klassifiziert. Dennoch war der Nordwestgrat erst der dritte Grat, der bestiegen wurde, nachdem Edwardy Whymper am 14. Juli 1865 den Nordostgrat bezwungen und Jean-Antoine Carrel drei Tage später den Südwestgrat bestiegen hatte.

Der Nordwestgrat hingegen wurde erstmals 1879 durch den englischen Alpinisten Albert Mummery und seinen Walliser Bergführer Alexander Burgener bestiegen. Der Aufstieg dauert in der Regel zwischen 6 und 7 Stunden und erfordert Erfahrungen in der Felsenkletterei und entsprechende Ausrüstung. Ausgangspunkt der Besteigung von Zermatt aus ist die Hörnlihütte in 3.260 m über dem Meeresspiegel.

Weitere Informationen über das schöne und zugleich gefährliche Matterhorn haben wir auf unserer Seite Matterhorn für Sie zusammengestellt.

Siehe auch: Bergsteigen Zermatt, Edward Whymper, Erstbesteigung Matterhorn, Furggengrat, Hörnligrat, Hörnlihütte, Liongrat, Matterhorn Besteigung, Matterhorn-Nordwand, Matterhorn-Ostwand, Matterhorn Südostgrat, Matterhorn Südwand, Matterhorn Südwestgrat, Matterhorn Westwand, SAC Berg- und Hochtourenskala, Zermatt


Werbung




Literaturtipps