4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Marathon Zermatt

Der Marathon von Zermatt gilt als einer der beliebtesten Bergmarathons der Welt und erfreut sich schon seit dem ersten Rennen 2002 international großer Beliebtheit. Dabei stellt der Marathon Zermatt an die Läufer besonders hohe Anforderungen: Auf der 42,195 Kilometer langen Strecke werden insgesamt 1.944 Höhenmeter überwunden.

Der Startschuss fällt in St. Niklaus (1.085m ü.M.), im tiefsten Tal der Schweiz. Von hier aus geht es bis hinauf zum Riffelberg (gelegentlich sogar bis hinauf zum Gornergrat in 2.585m ü.M.). Dabei passieren die Marathonläufer die Bahnhofsstraße von Zermatt, die immer gut besucht ist und auf der sie noch eine ordentliche Portion Motivation mit auf den Weg bekommen. Diese können sie auch wirklich gut gebrauchen, denn die Strecke führt nun mitten hinein ins Gebirge, in Richtung Sunnegga.


Durch Arvenwälder und über Almwiesen geht es zum Sonnenflecken von Zermatt. Hier bietet sich den Läufern ein sagenhafter Ausblick auf die Bergkulisse von Zermatt. Das relativ flache Gelände gewährt ihnen auch eine kurze Atempause. Ehe sich die Sportler jedoch versehen, geht es weiter hinauf auf die Riffelalp in 2.222 Metern Höhe. Nun steht der härteste Teil der Marathon-Strecke bevor: Über den Kaiseranstieg geht es von der Riffelalp hinauf zum Riffelberg. Der sensationelle Schlussspurt, auf dem 400 Höhenmeter überwunden werden müssen, zehrt die letzten Reserven auf, bevor die Läufer in 2.585 Metern Höhe schließlich das Zielband durchreißen. Alles, was jetzt noch kommt, ist das unglaubliche Glücksgefühl, diese Herausforderung gemeistert zu haben. Hier ist jeder ein Sieger, der ankommt!

Rings um den eigentlichen Marathon in Zermatt gibt es im Juni für Sportler viel zu erleben. Schon vor dem großen Lauf steht die Marathon-Akklimatisierungs- und Genusslaufwoche an, die alljährlich von Stefan Tassani-Prell, dem Gewinner des ersten Marathon Zermatt 2002, organisiert wird. Unter der Anleitung erfahrener Berg- und Marathonläufer bereiten Sie sich hier gezielt auf den großen Lauf vor. Da der Marathon von Zermatt als einer der härtesten Läufe Europas gilt, ist eine gute Vorbereitung absolut unerlässlich. Nur sehr gut trainierte Läuferinnen und Läufer sind den Anforderungen des Marathons von Zermatt gewachsen. Hilfsmittel wie Wander- oder Skistöcke sind verboten.

Der 12. Marathon in Zermatt fand am 6. Juli 2013 mit 2.000 Läufern statt. Wie schon im Jubiläumsjahr 2011 war der Marathon auch in diesem Jahr ein Ultra Zermatt Marathon, bei dem man sich für den Ultra Trail Mont Blanc 2014 qualifizieren konnte. Für die Läufer hieß das, dass an die reguläre Strecke noch weitere 514 Höhenmeter und 3,4 Kilometer Strecke angehangen wurden. Der Marathon führte sie dann bis hinauf auf den Gornergrat (3.089 Meter über dem Meeresspiegel). Insgesamt wurden so statt 1.469 Höhenmeter ganze 1.983 Höhenmeter überwunden. Das besondere Highlight beim Marathon in Zermatt 2013 war die „Fahrende Tribüne“: Die Matterhorn-Gotthard-Bahn stellte dafür eine Zugskomposition zur Verfügung, die von St. Niklaus nach Zermatt fuhr – und zwar exakt im Lauftempo der Marathonläufer. So konnten die Zuschauer die Läufer die ganze Zeit über anspornen und bejubeln. Beim Marathon 2014 siegten, wie auch schon im Vorjahr, Paul Maticha Michieka aus Kenia und Aline Camboulives aus Frankreich. Mit einer Streckenzeit von 2:55:04 stellte Michieka dabei bei bestem Laufwetter einen neuen Streckenrekord auf. Bei den Frauen verpasste die Franzosin Camboulives mit einer Zeit von 3:29:36 den Rekord nur ganz knapp.

Anmeldungen für den Marathon 2015 in Zermatt am 4. Juli 2015 können seit Mitte August 2014 auf der Internetseite des Zermatt Marathon vorgenommen werden.

Dann findet in Zermatt auch die WMRA-Berglauf-Langstrecken-Weltmeisterschaft statt. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, mit den Weltmeistern an den Start zu gehen!

Siehe auch: Gornergrat, Matterhorn, Matterhornlauf, Mattertal, Riffelalp, Riffelberg, Sport Zermatt, Sunnegga, Täsch, Wallis, Zermatt-Marathon, Zermatt


Werbung




Literaturtipps