4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Lac de Dix

Der Lac de Dix ist der größte Stausee der Schweiz und wird von der höchsten Gewichtsmauer der Welt gehalten. 17 Kilometer südlich von Sion und oberhalb von Zermatt in Zmutt gelegen sind die Staumauer Grande Dixence und der Lac de Dix ein beliebtes Ausflugsziel von Zermatt aus. Das beeindruckende Bauwerk, die zwischen 1951 und 1965 erbaut wurde, bietet mit seiner Höhe von 285 Metern einen imposanten Anblick. Nach den Staudämmen Rogun und Nurek in Tadschikistan und zwei weiteren Dämmen in China ist die Grande Dixence, die den 227 Meter tiefen Lac des Dix begrenzt die fünfthöchste Talsperre der Welt.

Und auch der Stausee Lac de Dix selbst ist eine ingenieurstechnische Meisterleistung: Auf einer Fläche von rund 4 km² fast er bis zu 400 Millionen Kubikmeter Wasser und wird aus 35 Gletschern in einem Einzugsgebiet von 375 Quadratkilometern gespeist. Der Stausee dient der Stromerzeugung: In vier Elektrizitätswerken wird aus dem gespeicherten Wasser Energie gewonnen und zwar insgesamt jährlich etwa 3 Milliarden kWh. Damit trägt der Lac de Dix zur Stromversorgung in 18 Kantonen und auch in Zermatt bei. Das Wasser, das die Elektrizitätswerke durchlaufen hat, fließt anschließend in die Rhône.

Ein tolles Ausflugsziel in der Nähe des Lac de Dix sind die Pyramiden von Euseigne

Siehe auch: Ausflugsziele Zermatt, Grande Dixence, Sion, Rhone, Zmutt, Zermatt


Werbung




Literaturtipps