4trips-Partner

Das große Zermattlexikon

Findelbach

Die Station Findelbach ist die erste Zwischenstation und eine eher weniger frequentierte Haltestelle der Gornergratbahn auf der Fahrt hoch zum Gornergrat, gelegen auf 1.774m ü.M. oberhalb des Ortsteils Winkelmatten. Die Station Findelbach ist benannt nach dem gleichnamigen Bergbach, der sich in ca. 2500m Höhe aus dem Findelgletscher speist und über eine Länge von ca. 6 Kilometern von der Südseite des Zermatter Rothorns, der Nordseite des Stockhorns und vom Gornergratmassiv in Richtung Zermatt ins Tal fließt und dabei einen Höhenunterschied von 855 m überwindet. Dabei passiert der Findelbach den Weiler Gant, die Findelschlucht, den Weiler Findeln (der seinen Namen vom gleichnamigen Bach erhielt), verbindet sich mit dem Zmuttbach und mündet schließlich bei Zermatt auf 1645 m in die Matter Vispa, die dann durchs Mattertal weiter in Richtung Rhône und schließlich ins Mittelmeer fließt.

Die Station Findelbach der Gornergratbahn ist von Frühling bis Herbst Ausgangspunkt für mehrere beliebte Wanderungen oberhalb von Zermatt. So können Sie von hier zum Beispiel nach Findeln oder auf die Sunnegga Alm wandern. Auch der Aufstieg von Findelbach auf die höher gelegenen Almen, zur Riffelalp, nach Riffelboden oder zum Riffelberg ist sehr gut möglich und führt vorwiegend durch herrliche Waldgebiete. Oder sie wandern einfach von Findelbach, durch wunderbar riechende Arven- und Lärchenwälder und an Bächen vorbei, nach Zermatt zurück. Die Wälder rund um Findelbach sind Wild- und Waldschutzgebiet. Der Waldwanderweg von Findelbach zur Riffelalp ist im Winter nicht begehbar.

Die nächste Station der Gornergratbahn nach Findelbach in Richtung Gornergrat ist Riffelalp.

Siehe auch: Arven, Gant, Gornergrat, Gornergratbahn, Findelbachbrücke, Findeln, Findelgletscher, Findeltal, Matter Vispa, Rhone, Riffelalp, Riffelboden, Riffelberg, Rothorn, Stockhorn, Sunnegga, Zermatt


Werbung




Literaturtipps