4trips-Partner

Walliser Weinweg

Der Walliser Weinweg ist die beste Möglichkeit, die Weinbauregion Wallis kennenzulernen. Zwischen Martigny und Leuk erfahren Wanderer alles Wissenswerte über den Walliser Wein und genießen die unterschiedlichsten Aromen der einzelnen Rebsorten und Weine, wie z.B. Fendant, Pinot Noir, Gamay und Sylvaner. Entdecken Sie während eines Urlaubs in Zermatt die Weinregionen des Wallis auf dem Walliser Weinweg und erleben Sie die absolut harmonische Einheit von Natur und Wein.

Walliser Weinweg: zu Fuß oder mit dem Rad

Der Walliser Weinweg wurde 2007 eröffnet und besteht aus drei parallelen, voneinander unabhängigen Routen, die verschiedene Fortbewegungsarten ermöglichen. Wer am liebsten zu Fuß unterwegs ist, wandert die 63 Kilometer lange Wanderroute zwischen Leuk und Martigny ab. Hierfür sollten Sie etwa 24 Stunden einplanen, also drei bis vier Tage. Genügend Zeit für Verkostungen in den mehr als 180 Weinkellern entlang der Routen muss unterwegs natürlich sein.


Stöbern Sie hier nach empfehlenswerten Walliser Weinen und erleben Sie die besten Weine aus dem Sonnenkanton Wallis.

Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Der Walliser Weinweg ist ein Muss für Genießer.

Radfahrer nutzen die 80 Kilometer lange Strecke, die an das Netz von „Veloland Schweiz“ angegliedert ist. Etwa sechs Stunden dauert die technisch wenig anspruchsvolle Strecke zwischen Martigny und Leuk auf dem Walliser Weinweg mit dem Fahrrad. Wer den Walliser Weinweg erleben möchte, aber nicht so gut zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist, fährt mit dem Auto oder mit dem Bus auf der gut ausgeschilderten Straße durch die Weinregion des Wallis. Zahlreiche Kellereien entlang des Weges laden zu Weindegustation und zum Verweilen ein.

Erkundungen am Walliser Weinweg

Unterwegs gibt es viel Spannendes zu entdecken. Damit ist nicht nur die ganze Vielfalt der Aromen der Walliser Weine gemeint, sondern auch viel Wissenswertes.

So vereint der Wanderweg 12 didaktische Pfade, die es erlauben, in jeweils etwa 3 Stunden bestimmte Aspekte des Weinanbaus im Wallis zu beleuchten. Sie wählen zum Beispiel zwischen den Touren Winberg von Martigny, Wein- und Rebhäuschenweg Fully, Lehrpfad vom Rebstock bis zum Gipfel, Weinanbau-Parcours von Conthey, dem Weinpressenweg und dem Reblehrpfad zwischen Visp und Visperterminen. Sie müssen also nicht den ganzen Walliser Weinweg ablaufen oder abfahren, um Interessantes über den Walliser Wein zu erfahren und in den Genuss der Aromen zu kommen. Es reicht, wenn Sie sich einen dieser Lehrpfade aussuchen, der Ihren persönlichen Interessen entspricht. Wer dann immer noch mehr wissen möchte, sollte das Walliser Reb- und Weinmuseum besuchen. Das Museum hat zwei Standorte – einen in Sierre im Unterwallis und einen in Salgeschi im Oberwallis – die über den Rebpfad miteinander verbunden sind.


Das Erlebnis Walliser Weinweg wird durch zahlreiche Degustationen und Gourmet-Ausflüge in Oenotheken entlang des Weges und durch viele verschiedene Veranstaltungen abgerundet, die über das Jahr verteilt stattfinden und das ohnehin schon attrakttive und informative Programm des Walliser Weinweges ergänzen. So lädt der Verein Walliser Weinweg zum Beispiel im April zum Weinfrühling, im August zu den Varner Weinwochen und im September zur Fête du goût ein.

Wenn Sie vorab schon einmal mehr über den Weinanbau im Wallis erfahren wollen, besuchen Sie unsere Seite Walliser Wein.


Hier bieten wir Ihnen in unserer übersichtlichen und umfangreichen Ferienhaus Wallis-Datenbank eine interessante Auswahl an empfehlenswerten Ferienwohnungen im Wallis und Ferienhäusern im Wallis.





Literaturtipps