4trips-Partner

Europaweg

Zermatt ist ein Paradies für Wanderfreunde: 400 Kilometer Wandern nach Lust und Laune. Eine der spektakulärsten Strecken und die wohl schönste 2-Tageswanderung in den Alpen ist der Europaweg. Über eine Länge von rund 35 Kilometern führt er von Grächen (1619m ü.M.) über die Europahütte (2220m ü.M.) nach Zermatt und überwindet dabei Höhenunterschiede von 1.600 Metern. Die sogenannte “Königsetappe” der Tour Monte Rosa ist damit einer der extremsten Höhenwanderwege Europas und erfordert viel Kondition und eine komplette Bergwanderer-Ausrüstung. Die dünne Luft in Höhen zwischen 2.000 und 3.000 Metern sollte auch von erfahrenen Wanderern nicht unterschätzt werden. Doch spektakuläre Ausblicke auf die mächtigen Viertausender, darunter aus besonders schönen und einmaligen Perspektiven das Matterhorn, entschädigen für die Strapazen. Der Europaweg ist von Juni bis September ein unvergessliches Naturerlebnis.

Zwar lässt sich die Wanderung auch in kürzerer Zeit absolvieren, wer die Natur genießen möchte, sollte aber drei Tage dafür einplanen. Ausgangspunkt der ersten Etappe ist das Örtchen Gasenried (Gemeinde Grächen), das in einer Höhe von 1.659 Metern liegt. Am ersten Tag geht es von Gasenried hinauf auf die Europahütte. Sie überqueren dabei das Grathorn (2.273m ü.M.), das einen wunderschönen Ausblick auf die Berner Alpen bietet. Weiter oben gönnen Sie sich eine Pause beim Anblick des Riedgletschers und der Mischabelgruppe. Über sanftes Wiesengelände und eine atemberaubende Felslandschaft geht es schließlich zum “Galgenberg”. Hier haben Sie gute Chancen, die berühmtesten Bewohner der Schweizer Alpen, Murmeltiere, Gemsen und Steinböcke, zu beobachten. Den reißenden Bach des Hohberggletschers überqueren Sie über eine Hängebrücke und erreichen schließlich die Europahütte, auf der Sie übernachten können.


Europaweg: Längste Hängebrücke der Welt eröffnet

Der Europaweg ist eine besondere Herausforderung für Aktivurlauber im Wallis.

Nachdem Sie in einer Höhe von 2.240m ü.M. einen spektakulären Sonnenaufgang über den Walliser Alpen erlebt haben, geht es am zweiten Tag weiter bis zur Täschhütte. Wo früher ein Talabstieg auf der Höhe des “Güengartens” erforderlich war und der Europaweg kurzzeitig verlassen werden musste, wartet seit dem 29. Juli 2017 die weltweit längste und mit 2200 Metern höchstgelegene Fußgängerhängebrücke darauf, Wanderer direkt nach Täsch zu bringen. Die 730.000 Franken teure neue Europabrücke ist 494m lang und damit doppelt so lange wie ihre 2010 – nach nur zwei Monaten durch heftige Steinschläge zerstörte Vorgängerbrücke. Die neue Europabrücke liegt etwa 200m unterhalb der alten zerstörten Brücke und ist nun – so die Walliser Fachleute – außerhalb künftiger Steinschlaggefahren. Die neue Brücke führt vom Lärchberg auf das Höüschbiel und macht den ganzen Europaweg und die Tour Monte Rosa wieder ohne grössere Höhendifferenz durchgehend erwanderbar.

Daten der neuen Charles Kuonen-Hängebrücke auf dem Europaweg:
Länge: 365m
Breite: 0,65 m
Höhendifferenz: 10m
Höchster Punkt: 75m
Durchmesser der beiden Tragseile: 53m
Gewicht Tragseile: je 4 Tonnen
Höhe der Stützen: 6m

Alternativ besteht aber nach wie vor die Möglichkeit, die anspruchsvolle Strecke durch das Tal zu wählen. Nach der Überquerung der Täschalp gelangen Sie schließlich an das Etappenziel des zweiten Tages: die Täschhütte (2.700m ü.M.).

Am dritten Tag führt der Europaweg schließlich nach Zermatt. Sie besteigen den Oberen Sattel (2.686m ü.M.) und genießen die grandiose Aussicht auf die Viertausender rings um Zermatt. Der Europaweg folgt dann auf den letzten Kilometern einem Jahrhunderte alten Almweg. Am Punkt 2310 können Sie einen ersten Blick auf Zermatt erhaschen.

Über die Tufternalp und die Siedlung Tufteren, in der Sie zum Mittagessen einkehren können, geht es auf schönen, alten Alpenwegen schließlich nach Zermatt. Nur ganz allmählich kehren Sie Schritt für Schritt aus der Einsamkeit der Berge zurück in die Zivilisation.

Alternativ kann von Sunnegga aus auch die unterirdische Standseilbahn nach Zermatt genutzt werden. Das ist gelenkschonender, als zu Fuß hinabzusteigen, bringt einen aber um das Naturerlebnis und das Gefühl, die Grenze zwischen zwei Welten zu überschreiten.

Zur Vorbereitung auf Ihre Wanderung auf dem Europaweg empfehlen wir Ihnen das Buch Bergwandern – Basiswissen für draußen aus unserem Outdoor-Shop Zermatt.


Hier im Zermattportal bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Chalets und Ferienhäusern in Zermatt. Zudem können Sie bei uns einfach und direkt Ferienwohnungen in Zermatt und Hotels in Zermatt suchen und buchen. Und für alle, die es etwas günstiger wollen, finden sich hier bei uns auch Hostels, Youthhostels und die Jugendherberge in Zermatt.





Literaturtipps