4trips-Partner

Breithorn

Das Breithorn ist die Chance für alle Nicht-Alpinisten, die auch mal einen Viertausender bei Zermatt bezwingen wollen. Zwar ist der Berg, der an erfahrene Bergsteiger kaum Herausforderungen stellt, bei Alpinisten hauptsächlich als leichter Übungsberg beliebt, unerfahrene Neueinsteiger aber sind dankbar, den 4.164 Meter hohen Gipfel relativ problemlos erklimmen zu können.

Das alpinistische „Fußvolk“ trägt in Zermatt deshalb auch den etwas spöttischen Namen Breithoru-Liit (Breithorn-Leute), also Menschen, die man guten Gewissens nur auf das Breithorn führen kann.

Trotzdem ist das Breithorn keineswegs zu vernachlässigen: der mehrgipflige, westöstlich verlaufende, stark vergletscherte Bergkamm bietet, vor allem vom Klein Matterhorn, dem Ausgangspunkt der meisten Besteigungen, aus, einen sehr schönen Anblick.

Der Kamm dieses Zermatter Viertausenders ist Teil des Alpenhauptkamms, der über das gesamte Gebirge von West nach Ost verläuft, und beginnt mit dem Westgipfel. In Richtung Osten reihen sich dann der Mittelgipfel, der Ostgipfel und die Breithorn-Zwillinge ein, bis der Gebirgskamm im Osten mit der Schwarzfluh endet. Die Kette stellt zugleich eine natürliche Grenze zwischen dem Wallis und der Autonomen Region Aosta dar.

Die Gesamtüberschreitung aller fünf Breithorn-Gipfel von Osten nach Westen gilt unter Bergsteigern und Alpinfans zu den schönsten kombinierten Hochgebirgstouren Europas.


Am Breithorn werden aus Neulingen Alpinisten

Der Aufstieg zum Westgipfel, dem häufigsten Ziel alpiner Unternehmungen am Breithorn, beginnt in der Regel am Klein Matterhorn, das die Bequemlichkeit einer Seilbahn bietet, die von Zermatt im Tal bis auf den 3.870 Meter hohen Gipfel fährt. Das heisst: über 2000 Meter sonst mühsamen Aufstiegs ist bei Ankunft auf dem Klein Matterhorn bereits per Bergbahn geschafft. Von Südsüdwest aus erreicht man dann den Gipfel des Breithorns über den Firn des Breithornplateaus und dann über einen etwa 35 Grad steilen Abhang. 1,5 bis 2 Stunden sollte man für die Besteigung des Breithorns vom Klein Matterhorn aus – je nach Kondition – einplanen.

Alternativ kann der Westgipfel auch von Osten her über einen schmalen Grat bestiegen werden. Dieselbe Route wird im Übrigen auch zum Besteigen des Mittelgipfels genutzt, der die größte Herausforderung darstellt. Wer sich dem Gipfel des Breithorns über den Grat nähern möchte, sollte unbedingt schwindelfrei und trittsicher sein. Vom Westgipfel aus ist dann die Abfahrt mit Ski oder spektakulär per Snowboard möglich. Routinierte Fahrer sollten die alpine Strecke problemlos meistern können.

Ganz wichtig ist dabei, dass Sie das Breithorn trotz allem nicht unterschätzen: Auch wenn die bergsteigerischen Anforderungen minimal sind, handelt es sich um eine hochalpine Tour in dünner Luft, die man in dieser Höhenlage nur mit entsprechender Ausrüstung, Kondition und Erfahrung, ggf. sogar nur mit einem erfahrenen Bergführer aus Zermatt unternehmen sollte.

Das Breithorn wurde am 13. August 1813 als erster Zermatter Viertausender erstbestiegen und zwar von den Bergführern Joseph-Marie Couttet (einer der Erbesteiger des Klein Matterhorns), Jean-Baptiste Erin, Jean-Jacques Erin, Jean Gras und Henry Maynard.

Die Besteigung des Breithorns war damals Anfang des 19. Jahrhunderts eine anstrengende lange Tour durch Schnee und Eis, denn an die Annehmlichkeiten der modernen Bergbahnen, die Breithorn-Bezwinger heutzutage bequem und schnell bis zum Klein Matterhorn bringen, konnten die Breithorn-Erstbesteiger damals noch nicht mal denken.

Also, wenn Sie bisher noch keinen Viertausender rund um Zermatt bestiegen haben und sich nicht sicher sind ob Sie das konditionstechnisch packen: das Breithorn könnte dann tatsächlich ihr erster Viertausender-Gipfel werden. Nur 1 1/2 Stunden Wander- und Kletterzeit und 400 Höhenmeter Aufstiegsdistanz sind dank der Klein-Matterhorn-Bahn zu überwinden. Und vielleicht haben Sie dann ja nach der erfolgreichen Bezwingung des ersten Viertausenders “Blut geleckt” und Sie werden zum Gipfelsammler in den Bergen von Zermatt.


Hier im Zermattportal bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Chalets und Ferienhäusern in Zermatt. Zudem können Sie bei uns einfach und direkt Ferienwohnungen in Zermatt und Hotels in Zermatt suchen und buchen. Und für alle, die es etwas günstiger wollen, finden sich hier bei uns auch Hostels in Zermatt.



Breithorn-EINKAUFSTIPP:

Für viele Bergsteiger ist das Breithorn der erste Viertausender, den sie bezwingen – und der erste Berg bleibt immer etwas ganz besonderes! Hier können Sie einen Fotodruck des Breithorns in den Maßen 60 × 46 cm bestellen.



Literaturtipps