4trips-Partner

Zermatt-FAQ

Bevor es in den Urlaub nach Zermatt gehen kann, stellen sich eine ganze Menge Fragen, die wir Ihnen hier schon einmal beantworten wollen. Für das Zermatt-FAQ wählen Sie aus den folgenden Fragen aus. Sollten Sie danach immer noch Fragen haben, schauen Sie doch mal in unser großes Zermatt-Lexikon. Dort haben wir über 700 Begriffe ausführlich für Sie erläutert.

Auf folgende Fragen finden Sie im Zermatt-FAQ Antworten:

Wie lange dauert die Anreise nach Zermatt?
Wann ist die beste Zeit für einen Urlaub in Zermatt?
Liegt in Zermatt gerade Schnee?
Was darf ich beim Kofferpacken für den Zermatt-Urlaub nicht vergessen?
Für wen ist ein Urlaub in Zermatt geeignet?
Was kann ich unternehmen, wenn ich nur einen Tag in Zermatt habe?
Welche Prominenten leben in Zermatt?


Zermatt-FAQ 1: Wie lange dauert die Anreise nach Zermatt?


Abfahrtsort Fahrtzeit mit dem Auto Fahrtzeit mit der Bahn
Hamburg 10 – 11 Stunden 10 – 12 Stunden
Berlin 10 – 11 Stunden 10 – 12 Stunden
Hannover 9 – 10 Stunden 8 – 10 Stunden
Dresden 9 – 10 Stunden 11 – 12 Stunden
Köln 7 – 8 Stunden 7 – 9 Stunden
München 6 – 7 Stunden 8 – 10 Stunden
Stuttgart 5 – 6 Stunden 6 – 7 Stunden
Wien 11 – 12 Stunden 12 – 13 Stunden

Für die Anreise nach Zermatt haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Sie können mit dem Flugzeug nach Zürich, Genf, Basel, Mailand oder Sion fliegen, wobei Sion der nächstliegende Flughafen ist. Von dort aus können Sie mit dem Auto oder mit dem Zug nach Zermatt weiterreisen, wobei die Bahnfahrt etwa 2 Stunden dauert. Mit dem Auto brauchen Sie von Sion aus etwa 1,5 Stunden.

Von Zürich brauchen Sie für die Fahrt sowohl mit dem Zug als auch mit dem Auto jeweils 3,5 Stunden. Die Fahrtzeit von Genf beträgt etwa 3,5 Stunden mit dem Zug und 3 Stunden mit dem Auto. Wenn Sie von Basel aus anreisen, planen Sie mit dem Zug etwa 4 und mit dem Auto 3,5 Stunden ein. Ähnlich sind die Fahrtzeiten von Mailand aus.


Eine weitere Möglichkeit ist die direkte Anreise mit dem Auto oder mit dem Zug. Hierfür finden Sie nachfolgend einige exemplarische Fahrtzeiten zur Orientierung:

Bitte beachten Sie bei der Anreise mit dem Auto, dass Zermatt autofrei ist und Sie nur bis Täsch fahren können. Die letzten 5 Kilometer fahren Sie mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn nach Zermatt. Weitere Infos dazu auf unserer Seite Anreise Zermatt.

Zermatt-FAQ 2: Wann ist die beste Zeit für einen Urlaub in Zermatt?

Für den Urlaub in Zermatt gibt es nicht die eine perfekte Reisezeit. Zermatt ist das ganze Jahr über bei Urlaubern beliebt. Im Winter lockt die hohe Schneesicherheit Wintersportler aus aller Welt an, aber auch im Sommer bietet das Ganzjahresskigebiet ausreichend Gelegenheit zum Ski- und Snowboardfahren. Die beste Zeit für einen Wanderurlaub in Zermatt liegt zwischen Ende August und Anfang Oktober. Das Wetter ist dann warm und beständig und in der Regel auch trocken. Die meisten Niederschläge fallen nämlich zwischen Juli und August. Hier finden Sie auch weitere Informationen über das Klima in Zermatt.


Zermatt-FAQ 3: Liegt in Zermatt gerade Schnee?

Wer einen Winterurlaub in Zermatt plant oder sich im Sommer im Ganzjahresskigebiet von Zermatt ein bisschen austoben möchte, der stellt sich natürlich eine wichtige Frage: Liegt in Zermatt gerade Schnee? Da die Schneesicherheit von Zermatt sehr hoch ist und wenigstens auf den Gletschern ganzjährig beste Schneebedingungen herrschen, kann man diese Frage grundsätzlich mit „ja“ beantworten.


Selbst dann, wenn andere Wintersportdestinationen um ihre Gäste bangen und sehnsüchtig auf Schnee warten, kann man sich in Zermatt entspannt zurücklehnen: Die klimatischen Bedingungen sind ideal und die umliegenden Gletscher und Viertausender-Gipfel tun ihr übriges dazu, dass in Zermatt eigentlich zu jeder Jahreszeit Ski und Snowboard gefahren werden kann. Wann es das nächste Mal in Zermatt schneit, erfahren Sie, wenn Sie in der folgenden Grafik auf “Zermatt” klicken.

Wie viel Schnee es aber momentan gibt, wo der Neuschnee besonders gut ist, wo den ganzen Tag die Sonne scheint und wo der Schnee am tiefsten ist – diese Fragen beantwortet dann der Schneebericht des ADAC SkiGuides. Der ADAC SkiGuide Online informiert darüber, wo die besten Bedingungen zum Freeriden, Skifahren, Carving oder Snowboarden vorherrschen und erleichtert damit die Wahl des passenden Skigebiets. Des Weiteren finden Sie so Informationen über die Beschaffenheit der Pisten und Loipen und über die Sonnenstunden im jeweiligen Skigebiet.


Zermatt-FAQ: Was darf ich beim Kofferpacken nicht vergessen?

Zermatt-FAQ 4: Was darf ich beim Kofferpacken nicht vergessen?

Kofferpacken gehört vor dem Urlaub zum notwendigen Übel, doch richtig geplant muss das Packen nicht in Stress ausarten. Wer sich gut vorbereitet, genießt das Gefühl, entspannt in den Zermatt-Urlaub zu starten.

Wenn Sie Ihren Reisekoffer für Zermatt packen, bedenken Sie bitte unbedingt, dass Zermatt ein autofreier Ort ist. Die Anreise mit dem Auto ist nur bis Täsch, etwa 5 Kilometer von Zermatt entfernt, möglich. Während man sonst alles nach Belieben in den Kofferraum quetschen kann, muss das Packen hier gut durchdacht sein. Am besten verwenden Sie ein oder zwei große Reisekoffer mit Trolleyfunktion. So erleichtern Sie sich das Umsteigen in die Züge der Matterhorn-Gotthard-Bahn in Täsch bzw. in ein Elektrotaxi, das Sie in Ihr Hotel in Zermatt bringt. Für Flugzeugreisende oder Urlauber, die mit der Bahn anreisen, erübrigt sich dieser Hinweis, denn hier haben sich Trolleys bereits als das Nonplusultra bewährt.

Für Ihren Winterurlaub in Zermatt achten Sie darauf, warme Unterwäsche – gegebenenfalls Thermowäsche – dicke Socken, eine vollständige Schneebekleidung (Schneeanzug, Schneejacke oder –hose), Schneestiefel, Handschuhe, Schal und Mütze in Ihren Koffer zu packen, aber denken Sie auch an Sonnenbrille, Sonnenschutz und ein paar schicke Klamotten, wenn Sie den Abend beim Après-Ski oder in den Bars, Restaurants und Clubs von Zermatt ausklingen lassen wollen. In diesem exklusiven Wintersportort wird viel Wert auf ein angemessenes Ausgeh-Outfit gelegt. Eleganter Schick ist hier angesagt!

Das gilt natürlich in gleichem Maße, wenn Sie den Koffer für den Sommerurlaub in Zermatt packen. Vergessen Sie dabei nicht, dass Zermatt ein Ganzjahresskigebiet ist und über mehrere Gletscher verfügt. Das heißt, dass es in den Bergen empfindlich kalt sein könnte, selbst wenn im Tal in Zermatt Temperaturen von bis zu 29 Grad herrschen. Auch müssen Sie mit Niederschlägen rechnen, wenn Sie in den Bergen unterwegs sind. Neben kurzen Hosen und luftigen Shirts sollten Sie deshalb unbedingt ein paar Pullover und eine wetterfeste Jacke dabei haben. Wer in den Bergen von Zermatt wandern will, hat natürlich sowieso feste Wanderschuhe und wasserdichte Kleidung in seinem Gepäck.

Checklisten und Tipps zum Kofferpacken für Ihren Urlaub in Zermatt finden Sie auf reisekoffer.eu. Hier können Sie auch Trolleys, Reisekoffer, Rucksäcke und Reisetaschen für Ihren nächsten Zermatt-Besuch bestellen.


Zermatt-FAQ: Für wen ist ein Urlaub in Zermatt geeignet?

Zermatt-FAQ 5: Für wen ist ein Urlaub in Zermatt geeignet?

Zermatt hat für jeden etwas zu bieten: Ob Sie die bergsteigerische Herausforderung suchen und die Gipfel der Viertausender bezwingen wollen, ob Sie ausgiebig durch die einzigartige Natur des Wallis wandern und die Ausblicke auf die umliegenden Riesen genießen wollen, ob Sie auch im Sommer nach Herzenslust Ski oder Snowboard fahren wollen oder ob Sie einen schönen, erlebnisreichen Urlaub mit der ganzen Familie verbringen wollen – Zermatt bietet ein breites Angebot für Familien, Sportler, Erholungswillige, Abenteurer und Schneehäschen.

Nicht nur *Naturliebhaber *kommen in Zermatt so richtig auf ihre Kosten: Auch kulturell hat Zermatt viel zu bieten. Festivals und Konzerte – wie das legendäre Zermatt Unplugged Festival – stehen in Zermatt auf dem Programm, ebenso wie Sportveranstaltungen, Ausstellungen des Zermatter Künstlers Heinz Julen und Kinovorführungen im „Vernissage“. In den Bars und Clubs von Zermatt finden auch *Feierwillige *alles, was das Herz begehrt. Zwischendurch genießen Sie das Wellness-Angebot des Ortes, entspannen in Saunen und lassen sich bei einer ausgiebigen Massage rundherum verwöhnen.

Nicht zuletzt ist Zermatt auch ein idealer Urlaubsort für Genießer. Hier, am Fuß des Matterhorns, verkosten Sie viele Schweizer Spezialitäten und begeben sich in den zahlreichen internationalen Restaurants auf eine kulinarische Weltreise. Den Höhepunkt des Gourmet-Jahres bietet das Swiss Food Festival im August.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Seite Zermatt für einen Tag.


Zermatt-FAQ 6: Was kann ich unternehmen, wenn ich nur einen Tag in Zermatt habe?

Wer nur wenig Zeit in Zermatt hat, sollte möglichst schnell möglichst hoch hinauf kommen, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können. Gleich neben dem Bahnhof von Zermatt befindet sich die Talstation der Gornergratbahn, die Sie in eine Höhe von 3.089 Metern über dem Meeresspiegel bringt und spektakuläre Ausblicke bietet. Natürlich können Sie auch an den diversen Zwischenstationen aussteigen und die Bergwelt ein wenig zu Fuß erkunden.

Oder fahren Sie mit der Standseilbahn hinauf zum Sunnegga paradise und von dort aus mit der Gondelbahn via Blauherd zum Rothorn paradise. Auch von hier haben Sie einen grandiosen Ausblick auf das Matterhorn und die umgebenden Viertausender von Zermatt.


Zermatt-FAQ: Welche Prominenten leben in Zermatt?

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, heben Sie mit den Hubschraubern der Air Zermatt ab, umkreisen das Matterhorn und genießen die unvergessliche Aussicht. Oder gehen Sie wandern oder Skifahren. Hierfür haben Sie im Ganzjahresskigebiet Zermatt 365 Tage im Jahr Gelegenheit. Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, bleiben Sie im Ort, besuchen Sie das Matterhorn Museum und unternehmen einen Rundgang durch das Dorf.

Zermatt-FAQ 7: Welche Prominenten leben in Zermatt?

Zermatt ist bei Prominenten aus aller Welt nicht nur ein beliebter Urlaubsort – Robbie Williams, James Blunt, Prinz William und Michelle Hunziker verbringen hier regelmäßig ihren Urlaub – sondern auch ein beliebter Wohnort. Allen voran für Anni-Frid Lyngstad Prinzessin Reuß von Plauen, ehemalige ABBA-Sängerin, die schon seit vielen Jahren in Zermatt lebt. 2009 zog auch die Stargeigerin Vanessa-Mae nach Zermatt. Über ihre neue Heimat sagte sie gegenüber dem Schweizer Fernsehen: „Zermatt inspiriert mich und gibt mir den Raum und die Zeit, um über meine Musik nachzudenken.“

Auch Phil Collins und Joe Cocker sind regelmäßig zu Gast in Zermatt. Im Gegensatz zu anderen Wintersportorten, wie Lech oder St. Moritz, kommen die Prominenten aber hierher, weil sie die Zurückhaltung des Ortes und seiner Bewohner, den Charme und die Ursprünglichkeit in Zermatt zu schätzen wissen. In Zermatt geht es nicht um das Sehen und Gesehen werden, sondern darum, sich tatsächlich zu erholen und abzuschalten. Und das haben die Prominenten ebenso nötig, wie jeder andere Gast in Zermatt.


Hier im Zermattportal bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Chalets und Ferienhäusern in Zermatt. Zudem können Sie bei uns einfach und direkt Ferienwohnungen in Zermatt und Hotels in Zermatt suchen und buchen. Und für alle, die es etwas günstiger wollen, finden sich hier bei uns auch Hostels in Zermatt.





Literaturtipps