4trips-Partner

Skitouren Zermatt

Unterwegs auf Skitouren in Zermatt – das ist Faszination auf zwei Brettern. Ist man einmal mit den kurzen Tourenski durch die Bergwelt von Zermatt gewandert und hat dabei unberührten Pulverschnee unter den Füßen gespürt, wird man es verstehen können – das Fieber Tourenski, das jedes Jahr mehr und mehr Naturliebhaber und Aktivurlauber in Zermatt packen.

Ihren Ursprung haben die Skitouren in Zermatt noch im 19. Jahrhundert, als es in den Bergen noch keine Liftanlagen gab und alle Touren über die Berge ausschließlich in Form von Skitouren erfolgen konnten. Heute gibt es rings um Zermatt zahlreiche Liftanlagen, die solche Anstrengungen eigentlich überflüssig machen. Doch das ist ja heute gerade das Schöne an den Skitouren in Zermatt: Es ist nicht mehr notwendig, sich mit Skiern auf die Berge zu kämpfen; man tut es einfach, weil es Spaß macht und dem Tourengeher ein wirklich exklusives Naturerlebnis verschafft. Anschließend genießen Sie eine Abfahrt abseits der präparierten Skipisten im Skigebiet Zermatt in – idealerweise – unverspurtem Gelände mit frischem Pulverschnee und erleben Freiheit pur!


Sicherheitsausrüstung für Skitouren in Zermatt

Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Vor allem dann, wenn der frische Schnee unter Windeinfluss gefallen ist oder besonders steile Hänge begangen werden, besteht erhöhte Lawinengefahr. Lawinen werden von einheimischen Skitourengehern in Zermatt häufig ebenso unterschätzt wie von Aktivurlaubern. Informieren Sie sich deshalb vorab über die aktuelle Lawinengefahrstufe. Schon ab Stufe 2 („mäßig“) müssen vor der Skitour entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Denken Sie daran, ausreichend Sicherheitsabstand zu Ihrem Vordermann zu halten, legen Sie sich Routen und Ausweichrouten zurecht und beachten Sie bei der Planung die Hangneigung und –steigung.

Darüber hinaus sollten Sie eine Sicherheitsausrüstung bei sich tragen, die sowohl ein Lawinenverschütteten-Suchgerät, eine Lawinenschaufel als auch eine Lawinensonde (eine pro Person!) beinhaltet. Auch ein Lawinenball oder ein Lawinenairbag können die Suche nach Verschütteten erleichtern. Bei aller Sicherheitstechnik bleiben jedoch überlegtes und defensives Verhalten oberstes Gebot beim Skitourengehen in Zermatt. Zur Orientierung im verschneiten Gelände ist es zudem unverzichtbar, eine gute Landkarte mit topografischer Geländedarstellung dabei zu haben (mindestens Maßstab 1:25.000). Ein GPS-Satellitenempfänger, ein Kompass, ein Höhenmesser und eine Taschenlampe ergänzen die Navigationsausrüstung beim Skitourengehen.


Die richtige Ausrüstung für Skitouren in Zermatt

Wichtigster Bestandteil der Skitourenausrüstung ist natürlich der Tourenski selbst. Er unterscheidet sich deutlich vom Ski für die alpine Abfahrt, ist viel breiter und kürzer. Darüber hinaus verfügt er an der Spitze über das sogenannte Steigfell, das den Aufstieg erleichtert. Kombiniert wird der Tourenski mit einer Touren-Skibindung, die den Fuß so auf dem Brett fixiert, dass die Fersen beim Aufstieg angehoben werden können. Dabei ist Tourenski nicht gleich Tourenski – ebenso wie Tourenskigeher nicht gleich Tourenskigeher ist. Für eine ausgedehnte Skidurchquerung über die Haute Route von Chamonix nach Zermatt brauchen Sie eine andere Ausrüstung, als wenn Sie das Tourenskigehen als Alternative zum Skilift betrachten und nur möglichst schnell nach oben wollen. Ist die Skitour nur ein Mittel zum Zweck für eine möglichst genussvolle Abfahrt, sind ebenfalls andere Qualitäten gefragt.

Stehen lange Aufstiege bevor, sind leichte Tourenski angesagt, mit denen man den Berg förmlich hinauf fliegt (z.B. der Elan Triglav mit nur 1.350 Gramm), geht es vor allem um Abfahrten sind Skimodelle für Variantenfahrer die richtige Wahl (z.B. Fischer Watea 88). Wer alles will, ist mit Allround-Tourenski bestens bedient. Hier machen vor allem neue Modelle mit der Rocker-Technologie etwas her: Durch die verlängerte Aufbiegung der Skifront sind sie wesentlich wendiger und lassen sich leichter steuern. Außerdem setzen die neuen Tourenski auf mehr Breite. Bei gleicher Länge erhalten sie so mehr Auftriebsfläche. Das verhindert sowohl das Einsinken im Tiefschnee als auch das Einbrechen im Bruchharsch.

Informationen über die richtige Skikleidung und nützliche Hinweise zur Auswahl Ihrer Skiausrüstung finden Sie in unserem Ski-Shop Zermatt. Außerdem finden Sie bei uns Anregungen für Skitouren-Routen in Zermatt.


Hier im Zermattportal bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Chalets und Ferienhäusern in Zermatt. Zudem können Sie bei uns einfach und direkt Ferienwohnungen in Zermatt und Hotels in Zermatt suchen und buchen. Und für alle, die es etwas günstiger wollen, finden sich hier bei uns auch Hostels in Zermatt.





Literaturtipps