4trips-Partner

Wanderausrüstung

Wenn man einen Aktivurlaub in Zermatt plant, darf im Gepäck eines natürlich nicht fehlen: die Wanderausrüstung, mit der Sie die atemberaubende Bergwelt rings um das Matterhorn stürmen können. Richtige, wetterfeste, strapazierfähige Outdoor-Kleidung gehört also ebenso in Ihr Reisegepäck wie die kleinen Helfer, die beim Wandern in Zermatt sehr von Nutzen sein können und die wir Ihnen in unserem Shop für Wanderausrüstung vorstellen wollen. Ganz unabhängig davon, ob Sie ganz hoch hinaus oder eher auf gemütlichen Wanderungen den Alltag vergessen wollen, gibt es nämlich einige Dinge, die in dieser Wanderausrüstung nicht fehlen dürfen.

Ganz klar ist: Ohne die richtige Wanderkleidung geht es in den Bergen von Zermatt nicht. Das Wetter in Zermatt kann trügerisch sein. Selbst wenn im Tal schönster Sonnenschein und angenehm warme Temperaturen herrschen, kann das in Höhenlagen über 3.000 Metern schon wieder ganz anders aussehen. Hier empfiehlt sich einmal mehr das gute alte Zwiebelprinzip. Schicht auf Schicht wappnen Sie sich so gegen alle Wetter-Eventualitäten und bereiten sich auf Temperaturumschwünge und Wetterstürze vor. Wie in allen anderen Outdoor-Bereichen auch ist es eine besondere Herausforderung an die Bekleidung, dass sie sowohl vor Kälte, Wind, Regen schützen als auch vor übermäßiger Hitze bewahren soll. Dass es dafür heute großartige Funktionskleidung gibt, muss wohl nicht gesondert erwähnt werden.

Bei Wanderausrüstung gilt Qualität vor Quantität


Ebenfalls offensichtlich ist, dass Sie nicht unbegrenzt Kleidung mitnehmen können und sollten. Zwar ist Wanderkleidung häufig sehr leicht, doch übermäßiges – und vor allem überflüssiges – Gepäck ist das Letzte, was Sie wollen, wenn Sie planen, durch die Berge zu wandern. Jedes Kilogramm, den Sie zu viel mit sich herumtragen, rächt sich irgendwann und verdirbt Ihnen im schlimmsten Fall die Laune. Das wird noch einmal eine Rolle spielen, wenn wir uns mit der zusätzlichen Wanderausrüstung beschäftigen, die Sie in Ihrem Rucksack verstauen sollten. Ein weiterer Stimmungskiller auf den Wanderwegen von Zermatt können die Wanderschuhe sein. Jeder Wanderer weiß, dass man Wanderschuhe nicht erst kurz vor dem Urlaub kauft, sondern dass man ihnen Zeit geben muss, eingelaufen zu werden. Wer keine schmerzenden Füße und Blasen riskieren will, ist gut damit beraten, schon in der Heimat ein paar Kilometer in seinen Schuhen zu laufen. Achten Sie auf ein gutes Stollensohlenprofil, auf ein geringes Gewicht und hochwertiges Gore-Tex. Und auch die Wandersocken spielen eine nicht unwesentliche Rolle, weil auch sie darüber entscheiden können, ob Sie die Wanderung mit schmerzhaften Blasen an den Füßen ertragen müssen, oder ob Sie glücklich und sorglos den Tag genießen können. An diesem wichtigen Teil der Wanderausrüstung sollten Sie wirklich nicht sparen – schließlich sind die Füße das Kapital eines jeden Wanderers!

Gut gepackt ist beim Wandern schon halb gewonnen

Das Gleiche gilt übrigens für den Rucksack. Das wird jeder bestätigen können, der schon einmal auf einer längeren Wandertour unterwegs war und dabei einen unpassenden Rucksack getragen hat. Mindere Qualität zeigt sich darin, dass der Rucksack nicht robust ist, kein Wasser abweist oder nur geringen Tragekomfort hat.


Mit unserer Wanderausrüstung die Bergwelt von Zermatt erobern.

Ein richtig guter Wanderrucksack fühlt sich an wie ein Teil des eigenen Körpers und gerät bald in Vergessenheit. Ein intelligentes System aus Gurten und Polstern sorgt dafür, dass der Rucksack nicht reibt oder einseitig belastet. Im Idealfall ist der Wanderrucksack anatomisch geformt, verfügt über gut gepolsterte Schultergurte und ein System zur Belüftung des Rückens. Nur zu schnell nämlich klebt die verschwitzte Kleidung unter dem Wanderrucksack am Rücken. Das kühlt den Körper unnötig aus und raubt Ihnen wichtige Kraftreserven. Last, but not least muss er auch ein gutes Fassungsvermögen haben und viel schlauen Stauraum bieten. Ein Fassungsvermögen von 30 Litern ist unteres Limit, wenn Sie eine Eintagestour planen. Schließlich müssen Sie Verpflegung für einen ganzen Tag sowie mindestens 1 Liter Wasser oder Apfelschorle pro Person einplanen. Auch Regen- und Sonnenschutz gehören in den Rucksack. Darüber hinaus gehört zu jeder richtigen Wanderausrüstung auch eine kleine Reiseapotheke mit Pflastern und Verbandsmaterial. Packen Sie dann noch eine Wanderkarte und einen Kompass oben drauf und schon ist der Rucksack voll.

Das gewisse Mehr für Ihre Wanderausrüstung


In unserem Outdoor-Shop Zermatt finden Sie außerdem:

Und von welchen kleinen Helferlein sprachen wir nun eingangs? Dass man zum Bergsteigen und Klettern das eine oder andere Zubehör braucht, ist klar. Aber zum Wandern ist das eigentlich gar nicht wirklich notwendig, möchte man meinen. Doch wer anspruchsvolle Wanderungen plant, der sollte eher nach der Devise leben, dass alles, was schief gehen kann, auch schief gehen wird. In so einem Fall hat man ein Trekkingtuch dabei, das als Kopfbedeckung vor der Sonne schützt, ein Regencape, das sowohl den Wanderer als auch seinen Rucksack vor plötzlichen heftigen Regenschauern schützt (Regenschutzhüllen für den Rucksack erfüllen diesen Zweck ebenfalls, wenn der Wanderer selbst schon gut ausgestattet ist) sowie eine Taschen- bzw. eine Stirnlampe, für den Fall, dass man eine Wanderung nicht mehr vor Einbruch der Dunkelheit zu Ende bringen kann oder dass ein unerwarteter Zwischenfall eintritt. Ebenfalls als sehr nützlich können sich dann auch Entfernungs- und Höhenmesser und Trillerpfeife erweisen. In unserem Survival-Shop finden Sie all diese kleinen Helfer und noch mehr, die Ihnen dabei helfen, auch schwierige und kritische Situationen in den Bergen zu meistern.

Den Grundstock für Ihre Wanderausrüstung finden Sie nun aber hier und in unserem Shop für Outdoor-Bekleidung. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Shoppen in unserem Outdoor-Shop Zermatt und unvergessliche Erlebnisse in den Bergen von Zermatt.






Literaturtipps