4trips-Partner

Riffelalp

Oberhalb von Zermatt, in 2.200 Metern Höhe, befindet sich die Riffelalp. In ihrer hochalpinen Lage nur wenige Meter über der Baumgrenze ist sie – schon allein wegen ihres sensationellen Ausblicks – ein beliebtes Ausflugsziel und ohne Zweifel ein wahres Naturparadies. Von hier oben aus bietet sich einer der schönsten Blicke auf das Matterhorn und die umgebenden Viertausender. Das Matterhorn zeigt sich auf der Riffelalp von seiner elegantesten und fotogensten Seite.

Die Riffelalp ist die dritte Zwischenstation der Gornergratbahn, die Besucher von Zermatt auf den Gornergrat bringt. Wer hier die Bahn verlässt, dem bieten sich vielfältigste Möglichkeiten die Berglandschaft zu Fuß zu erkunden. Nicht umsonst gilt die Riffelalp in den warmen Monaten als Ausgangspunkt vieler beliebter Wanderrouten. So erreichen Sie von hier aus bequem Findeln, Gant, den Grünsee, den Riffelberg und den Gornergrat.

Eine schöne, zweistündige Wanderung führt auch von der Riffelalp hinauf auf die Alp Blauherd (2.580m ü.M.), vorbei am Stellisee, dem Grindjesee, dem Grünsee und dem Findelengletscher. Mit ihrem allgegenwärtigen Ausblick auf das Matterhorn gehört diese Tour zu den wahren Klassikern unter den Zermatter Wanderwegen. Zurück geht es dann von Blauherd mit der Gondelbahn nach Sunnegga und von dort aus weiter mit der unterirdischen Standseilbahn Sunnegga Express runter nach Zermatt.


Auf der Riffelalp finden Sie:

… das traumhafte Luxushotel Riffelalp Resort 2222 m
… das Restaurant “Al Bosco” mit einer tollen Sonnenterrasse
… in den warmem Monaten: die Riffelalptram, Europas höchste Strassenbahn
… die romantische Kapelle “Herz Jesu”
… urige Hütten-Restaurants
… den Startpunkt des Sommer-/Winter-Wanderweges nach Zermatt
… das absolut allerschönste Matterhornpanorama
… für Hotelgäste im Riffelalp Resort: den coolsten Hotelpool von Zermatt
… nach Abfahrt der letzten Gornergratbahn am Abend totale Ruhe und Frieden

Riffelalp – der wahrscheinlich schönste Blick auf das Matterhorn

Auch im Winter muss man auf der Riffelalp nicht auf Bewegung an der frischen Luft verzichten:

Die Alm ist Teil des Rothorn paradise, einem stets sonnigen Skigebiet mit herrlich seichten Genussabfahrten und auch der einen oder anderen supersteilen Hangabfahrt.

Hier heißt es Skispaß ohne Grenzen: Über den Gant ist das Skigebiet direkt mit dem Skigebiet Gornergrat und dem Matterhorn glacier paradise verbunden, über die man wiederum bis in die italienischen Skigebiete Valtournenche, Breuil-Cervinia und nach Testa-Grigia am Klein Matterhorn fahren kann.

Auch für Unterkunft und Verpflegung ist auf der Riffelalp bestens gesorgt: Nahe der Station der Gornergratbahn liegt das Riffelalp-Resort mit mehreren ausgezeichneten Restaurants, die auch für Nichthotelgäste geöffnet sind. Es ist seit 1899 über die 500 Meter lange Riffelalptram an die Station Riffelalp der Gornergratbahn angeschlossen.

Diese elektrisch betriebene kuriose Schmalspurbahn gilt als die höchstgelegene Trambahnlinie Europas – schon allein deshalb ist die Riffelalp einen Besuch wert. 1961 war das alte Riffelalp-Hotel der Seilergruppe völlig niedergebrannt und kurz darauf war auch die Tram für fast vierzig Jahre stillgelegt worden. An der Stelle des alten Hotels befindet sich heute das neue Riffelalp-Resort, das seit dem Jahr 2000 auch wieder über die Riffelalptram mit der Station Riffelalp verbunden ist.

Alljährlich im Herbst ist die Riffelalp auch einer der Veranstaltungsplätze des Zermatt Festivals. In der Kapelle “Herz-Jesu” auf der Riffelalp finden dann an mehreren Tagen herausragende Konzerthighlights statt. Rechtzeitige Reservierung empfiehlt sich unbedingt, denn zum Zermatt Festival reisen Gäste von nah und fern an und die Platzkontigente sind begrenzt und meist lange im voraus ausgebucht.

So ist die Riffelalp 365 Tage im Jahr ein hervorragendes Ausflugsziel – egal, ob Sie nur auf einem kurzen Ausflug den Ausblick genießen oder ob Sie sich für mehrere Tage als Hotelgast im Riffelalpresort nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen wollen.

Wer möchte, wandert von der Riffelalp hoch zum Riffelsee oder zum Riffelhorn weiter.


Wanderzeiten von der Riffelalp nach Blauherd über den Seenweg:

Von der Riffelalp (2222 m ü.M.) nach Blauherd (2565 m ü.M.): 3 Stunden.
Höhenmeter: 620 m.
Anforderungen: Technik > mittel. Kondition > leicht.
Wegweiser: ab Riffelalp den Hinweisschildern “Grünsee – Grindjesee – Stellisee – Blauherd” folgen.

Hier im Zermattportal bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Chalets und Ferienhäusern in Zermatt. Zudem können Sie bei uns einfach und direkt Ferienwohnungen in Zermatt und Hotels in Zermatt suchen und buchen. Und für alle, die es etwas günstiger wollen, finden sich hier bei uns auch Hostels in Zermatt.





Literaturtipps