4trips-Partner

Verbier

Das Ausflugsziel Verbier ist vielen Wintersportlern vor allem wegen seiner zentralen Lage im Herzen des riesigen Skigebiets Les 4 Vallées bekannt. Idyllisch eingebettet zwischen Mont-Blanc und Grand Combin ist Verbier ein Paradies für Free Rider und alle, die während ihres Winterurlaubs nach einer echten Herausforderung suchen. Doch die Destination Verbier St.-Bernard hat Ausflüglern aus Zermatt noch sehr viel mehr zu bieten.

Und so lohnt es sich in jedem Fall, die relativ lange Anfahrt (mit dem Auto ab Täsch etwa 2 Stunden; mit dem Zug ab Zermatt über Visp, Martigny und Le Châble etwa 3,5 Stunden) in Kauf zu nehmen.

Buchen Sie hier Ihr Hotel in Verbier. Geben Sie dafür den jeweiligen Reisezeitraum ein oder klicken Sie “Reisedatum noch unbekannt” an:


Das Magazin “Spiegel” schrieb über Verbier: „Der Skiort mit 410 Kilometern Pisten und 89 Liften wirkt zwar nicht so elitär wie Gstaad und nicht so mondän wie St. Moritz. Aber der Ort am Fuße des 3300 Meter hohen Mont Fort in Sichtweite des Großen St. Bernhard ist dennoch schick. Seine Mischung aus alpenländischer Architektur, französischer Lebensfreude und britischem Stil ist einzigartig.“ Kein Wunder also, dass sich Verbier einer internationalen Beliebtheit erfreut – vor allem bei Engländern, die es sehr genießen, dass es hier ein kleines bisschen so ist wie bei ihnen zuhause. Fast jeder dritte Gast kommt von der Insel und nicht wenige entscheiden sich dafür, für immer zu bleiben.


Verbier (1.490m ü.M.) liegt oberhalb von Le Châble auf einem sonnenbeschienenen Plateau und strahlt mit seinen traditionellen Holzchalets einen zauberhaften urigen Charme aus. Verbier ist der Hauptort der Skiregion “Les 4 Vallées”, der sich mit Nendaz, La Tzoumaz, Veysonnaz, Bruson und Thyon im Jahr 2000 zu einem der größten Skigebiete Europas zusammengeschlossen hat. Sie erreichen den Ort über eine abenteuerlich geschwungene Zufahrtsstraße, die in 13 Kehren mehr als 650 Höhenmeter überwindet. In Verbier hat man sich dann vollkommen auf den Tourismus eingestellt: Auf 1.800 Einwohner kommen über 25.000 Fremdenbetten. Ein besonderer Tipp ist das Fünfsternehotel Chalet d’Adrien, dessen Besitzerin eine ganz besondere Leidenschaft für Stoffteddybären hegt, die das ganze Haus bevölkern. Es ist aber vor allem die ausgezeichnete und hoch gelobte Gourmet-Küche des Hauses, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

So haben Sie in Verbier eine riesige Auswahl an Hotels, Ferienhäusern und Ferienwohnungen von rustikal-alpin bis elegant-modern. Abgerundet wird das Ausflugs-Angebot von Verbier durch zahlreiche Restaurants und Berghütten, Bars und Clubs. Après-Ski-Fans haben so in Verbier die Qual der Wahl. Auch zum Shoppen und Entspannen haben Sie in der Einkaufsstraße und in den Wellness-Zentren des kleinen Ortes ausreichend Gelegenheit. So ist auch dann für beste Unterhaltung gesorgt, wenn Sie keinen Ausflug in die Bergwelt rings um Verbier unternehmen wollen.

Im Winter: Verbier im Skigebiet Les 4 Vallées

Dass sich der Ort als Ausflugsziel ab Zermatt jedoch lohnt, zeigt das große Angebot an Freizeitaktivitäten in Verbier: An 365 Tagen im Jahr locken die Berge mit tollen Möglichkeiten, wie Sie Ihren Tag in Verbier unvergesslich werden lassen können. Im Winter begeistert das Skigebiet Les 4 Vallées, zu dem neben Verbier auch noch Nendaz, La Tzoumaz, Veysonnaz, Tyon, Les Collons, Les Masses und Bruson gehören. 412 Pistenkilometer und 92 Liftanlagen versprechen hier Skispaß pur und bieten Skifahrern und Snowboardern die Möglichkeit, sich nach Herzenslust auszutoben.

Das Skigebiet von Verbier – das dritthöchste Skigebiet der Schweiz – verfügt dabei allein über 100 Kilometer Pisten (Blaue 43%, Rote 29%, Schwarze 28%) zwischen 1.500 und 3.300m ü.M. und 27 Liftanlagen, die Sie in jeden Winkel des Skigebiets bringen. Egal ob Sie Pulverschneefelder bevorzugen oder sich auf den Free Ride-Strecken ausprobieren wollen – in Verbier findet jeder Skifahrer und Snowboarder seinen ganz persönlichen Tummelplatz. Anfängern stehen in Verbier 3 Übungspisten zur Verfügung, auf denen Sie Schritt für Schritt den sicheren Stand auf dem Brett üben können. Zusätzlich erwarten Sie im Skigebiet von Verbier ein Snowpark, 125 Kilometer Winterwanderwege, der Schneegarten, 8 Pistenrestaurants und – das große Highlight – Fackelabfahrten für Gruppen.

Abseits der Pisten von Verbier kommen dann die Free Rider voll auf ihre Kosten: Unberührter Schnee, abenteuerliche Routen und jede Menge Adrenalin warten auf alle, die sich off-piste den „Kick“ holen wollen. Am 1. April 2012 wurde Verbier deshalb auch zum Olymp für die besten Free Rider der Welt: Nach Chamonix Mont-Blanc, Fieberbrunn in Österreich und Røldal in Norwegen war Verbier die vierte und letzte Station der Freeride World Tour 2012. Der Col des Gentianes ist dabei die größte Herausforderung: Die extrem steile und schmale Rinne ist von Buckeln übersät und fordert das ganze Können der Free Ride-Profis.


Bergführer Christophe Gay-Crosier schwärmt gegenüber dem Magazin Spiegel außerdem von einem anderen Free Ride-Erlebnis, das Besucher nicht verpassen sollten: Auf einer herrlichen Skitour geht es hinauf zum St. Bernhard-Pass, wo man mit den Mönchen im Hospiz zu Abend isst und anschließend im Kloster übernachten. Im ersten Morgenlicht – nach einem stärkenden Frühstück – geht es dann auf einer sensationellen Tiefschneetour abseits der Pisten ins Tal hinab. Das ist der Traum eines jeden Free Riders. Alternativ kann man den Aufstieg zum Pass auch mit dem Hubschrauber abkürzen und dabei die wirklich spektakuläre Aussicht genießen.

Skireisen nach Verbier können Sie übrigens auf unserer Seite Skireisen Wallis buchen.

Im Sommer: Die Wanderregion Verbier St. Bernard

Im Sommer dann ist Verbier ein Eldorado für Wanderfreunde: 950 Kilometer Wanderweg eröffnen sich Ihnen ab Verbier. In dieser naturbelassenen Alpenregion können Sie auf Schusters Rappen den Alltag hinter sich lassen und ganz tief in das Erlebnis „aktive Entspannung“ eintauchen. Dabei ist für jeden etwas dabei, ganz egal ob Sie ehrgeizig die Gipfel stürmen, gemütlich durch die Bergwelt wandern oder mit der ganzen Familie einen kleinen Ausflug unternehmen wollen. Unterwegs erleben Sie die Walliser Alpen von ihrer schönsten Seite, folgen den uralten Suonen und Fusspfaden, kehren in urige Bergrestaurants ein und entdecken authentische Bergdörfer und verborgene Naturschätze.

Beim Wandern in Verbier wählen Sie zwischen 3 verschiedenen Themenwanderwegen, die Sie an einem Tag absolvieren können – dem Holzskulpturenweg von La Chaux zu den Chutes du Bisse (ca. 3 Stunden), dem Hirtenweg Sentier des Berges (ca. 5 Stunden) und dem Wanderweg Sentier des Sens, der alle Sinne anspricht (ca. 1,5 Stunden) – und größeren Wandertouren, die Sie in mehreren Tagen tief in das Herz der Alpen führen. Jeweils etwa eine Woche (5 – 7 Tage) sollten Sie für die Tour des Combins, die Tour du St. Bernard, die Tour du Val de Bagnes, die Tour du Mont Blanc, die Haute Route (von Chamonix nach Zermatt) und die Pilgerreise Via Francigena einplanen. Für all diese Touren ist Verbier ein guter Ausgangspunkt. Bergführer und Wanderleiter für die jeweilige Tour können Sie beim Schweizerischen Verband der Wanderleiter (ASAM) buchen.

Kommen Sie nach Verbier und erleben Sie die gesamte Vielfalt der Destination Verbier St. Bernard!

Übrigens: Im Zermattportal können Sie Ihr Ferienhaus in Verbier oder Ihre Ferienwohnung in Verbier direkt buchen.


Restauranttipps für Verbier

La table d´Adrien: Das mit Abstand beste und teuerste Restaurant in Verbier. Das La table d´Adrien ist das Restaurant des sehr zu empfehlenden wunderschönen Chalet d´Adrien. Sommerterrasse mit atemberaubendem Ausblick. Stilvoller Service. Weinkarte mit Walliser/Schweizer-Schwerpunkt. Raffinierte kreative Gourmetküche. Wenn machbar die Kaffeecreme mit Minz-Granité zum Dessert probieren. Restaurant La table d´Adrien in Verbier

Arola: Der berühmte spanische Koch Sergi Arola hat dem stylishen Restaurant im neuen Hotel W in Verbier seinen Namen gegeben und betreibt hier die spanisch-schweizerische Filiale seines Stammhauses in Madrid. Modern-mondäne, aber auch gemütliche Einrichtung mit bequemen Ledersesseln und Lüstern an der Decke. Junger motivierter Service. Sehr zu empfehlen ist das hervorragende Degustationsmenu. Ideenreiche und leichte Desserts, wie die vielgelobte Crema catalana nach Originalrezept der Mutter von Sergi Arola aus Madrid. Restaurant Arola in Verbier

La Grange: Gepflegtes und elegants Restaurant mit toughem professionellem Service. Hier wird viel Wert auf Produktqualität und perfekte Zubereitung gelegt. Tradition trifft hier Moderne. Offener Kamin in dem im La Grange das Fleisch gegrillt wird. Restaurant La Grange in Verbier

La Cordée: Beliebtes modernes Restaurant im Design-Berghotel La Cordée des Alpres in Verbier. Monatlich wechselnde orginelle kreative Karte. Restaurant La Cordée in Verbier

Verbier bietet im Schnee einen wunderschönen Anblick.



So ist das Wetter in Verbier im Moment:



Literaturtipps