4trips-Partner

Pyramiden von Euseigne

Die Pyramiden von Euseigne sind ein spektakuläres Ausflugsziel ab Zermatt, dass Sie in relativ kurzer Zeit erreichen können. Der kleine Ort Euseigne liegt im Val d’Hérens, einem Seitental der Rhône, westlich vom Mattertal, und kann in anderthalb Stunden mit dem Auto ab Täsch erreicht werden. Doch die Fahrt lohnt sich, denn neben den Pyramiden von Euseigne gibt es hier auch noch die Staumauer Grande Dixence zu bewundern.

Die Pyramiden von Euseigne gehören zu den bedeutendsten erdwissenschaftlichen Sehenswürdigkeiten der Alpen und bieten einen wahrhaft sensationellen Anblick. In bizarren Formen ragen die Felsformationen in den Himmel und erinnern eher an eine phantasievoll errichtete Kleckerburg, denn an auf natürliche Weise entstandene Felsformationen.

Buchen Sie hier Ihr Hotel in und um Euseigne. Geben Sie dafür den jeweiligen Reisezeitraum ein oder klicken Sie “Reisedatum noch unbekannt” an:


Mit ihren bizarren Felsformationen sind die Pyramiden von Euseigne ein tolles Ausflugsziel.

Die Entstehung der Pyramiden von Euseigne

Tatsächlich ist die Entstehungsgeschichte der Pyramiden von Euseigne die Geschichte eines vollkommen natürlichen Prozesses. Sie reicht über 80.000 Jahre in die Vergangenheit zurück und beginnt in einem Erdzeitalter, das als Würmeiszeit bekannt ist. Alles begann mit dem Rückzug des Eringergletschers in Richtung Süden, wobei zwei Seitengletscher entstanden. Die Eismassen führten riesige Mengen Schutt mit sich, die beim Abschmelzen des Eises zurückblieben und zu großen Moränen zusammengeschoben wurde.

Es ist kaum vorstellbar, welche Kräfte hier damals über Jahrtausende wirkten, um gigantische Felsblöcke und riesige Mengen Geröll in Bewegung zu setzen. Unter den zum Teil kilometerdicken Eismassen wirkte dabei ein dermaßen großer Druck, dass das Gestein fest zusammengepresst wurde. Als das Eis dann verschwand, trocknete diese Masse aus und wurde zu einem sehr harten und stark verkitteten Felsgemisch, das auch unter dem Begriff Betonmoräne bekannt ist. Genau aus diesem Gestein entstanden dann die Pyramiden von Euseigne.


Die Pyramiden von Euseigne heute

Die Witterung und die Erosion, die seit Tausenden von Jahren an diesen Felsformationen arbeiten, taten dann ihr übriges, um den Pyramiden von Euseigne ihr heutiges Gesicht zu geben. Niederschläge und Schmelzwasser wuschen das lose Gestein weg und ließen nur den harten Felsbrocken zurück. Und noch immer ist dieser Prozess in Gang: Wasser trägt lose Schichten ab und lässt das zurück, was sich gegen Wind und Regen behaupten kann. Doch im Laufe der kommenden Jahrhunderte werden die Pyramiden von Euseigne so Stück für Stück schrumpfen und immer mehr Masse verlieren. So geht diese spektakuläre Sehenswürdigkeit im Wallis ganz allmählich ihrem Verfall entgegen.

Doch bis es soweit ist, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und das Naturschauspiel besuchen. So führt zum Beispiel eine schöne Wanderung an den Pyramiden von Euseigne vorbei und gewährt Ihnen großartige Ausblicke auf die Felsformationen. In etwa 5 Stunden wandern Sie von der Busstation Euseigne Poste zur Busstation Veysonnaz Poste. Die Tour führt dabei von Euseigne aus vorbei an den Erdpyramiden und dann auf einem Wanderweg in Richtung Hérémence und dann über Mayens-de-Sion nach Veysonnaz. Weder an die Kondition noch an die Technik werden auf dieser Wanderung große Anforderungen gestellt, sodass Sie sich vollkommen auf das Naturschauspiel der Pyramiden von Euseigne konzentrieren können.

Ganz in der Nähe der Erdpyramiden von Euseigne erwartet Sie übrigens auch noch der Lac de Dix mit der zweithöchsten Staumauer der Welt, der Grande Dixence (285 Meter). 14 Jahre dauerte der Bau dieses beeindruckenden Werkes. Ein weiterer Grund also, während Ihres Urlaubs in Zermatt einen Ausflug zu den Pyramiden von Euseigne zu unternehmen.


Hier im Zermattportal bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Chalets und Ferienhäusern in Zermatt. Zudem können Sie bei uns einfach und direkt Ferienwohnungen in Zermatt und Hotels in Zermatt suchen und buchen. Und für alle, die es etwas günstiger wollen, finden sich hier bei uns auch Hostels, Youthhostels und die Jugendherberge in Zermatt.





Literaturtipps