4trips-Partner

Belalp

Für einen Ausflug auf die Belalp gibt es viele gute Gründe: 300 Sonnentage, das UNESCO-Welterbe am Grossen Aletschgletscher und eine Landschaft, die Aktivurlauber dazu einlädt, sich so richtig auszutoben. Die Belalp liegt idyllisch an den Berghang geschmiegt, in 2.094 Metern oberhalb von Blatten bei Natters.

Sonnengebräunte Holzchalets versprechen Behaglichkeit und Gemütlichkeit und trotzen der Wildnis, die die umliegenden Berge auszustrahlen scheinen. Schon die Anfahrt auf die Alp lässt erkennen, dass Sie hier dem Alltag vollkommen entfliehen können: Von Blatten bei Natters aus nehmen Sie die Luftseilbahn auf die Belalp, die die 794 Meter Höhenunterschied überwindet. Darüber thronen dann nur noch die Gipfel von Unterbächhorn (3.554m ü.M.) und Sparrhorn (3.021m ü.M.).

Buchen Sie hier Ihr Hotel in der Nähe der Belalp. Geben Sie dafür den jeweiligen Reisezeitraum ein oder klicken Sie “Reisedatum noch unbekannt” an:


Die Belalp ist ein schönes Ausflugsziel für Familien.

Sehenswertes rings um die Belalp

Die Belalp selbst ist nicht viel mehr als eine kleine Ansammlung von Chalets auf einer Geländeterrasse. Doch als Ausflugsziel ab Zermatt ist der Ort kaum zu übertreffen. Zu vielseitig sind hier die Möglichkeiten, einen schönen Tag zu verbringen – ganz egal, zu welcher Jahreszeit Sie auf die Belalp kommen. Zu sehen gibt es immer eine Menge. Eines der Highlights in der näheren Umgebung ist die Massaschlucht. Über eine Länge von 6,5 Kilometern hat sie sich in die schroffe Felslandschaft gegraben und dabei Höhenunterschiede von bis zu 600 Metern geschaffen. Schon im 14. Jahrhundert errichteten die Menschen hier die Suone Riederi, eine Wasserleite, die unter größter Lebensgefahr erbaut wurde und heute Wanderer und Abenteuerlustige in die Schlucht lockt. Doch das ist erst der Beginn der Sehenswürdigkeiten rings um die Belalp, die seit dem 13. September 2001 zum UNESCO-Weltererbe am Grossen Aletschgletscher gehört. Vor allem der mächtige Aletschgletscher selbst ist einen Besuch wert. Eine abenteuerliche, 124 Meter lange Hängebrücke verbindet die Belalp mit der Riederalp über den Aletschgletscher.

Rings um die Belalp gibt es viel zu erleben

Besonders Aktivurlauber kommen auf der Belalp auf ihre Kosten: Im Sommer erwarten Sie hier ein gut ausgebautes Wandernetz und ein atemberaubendes Panorama mit 17 Viertausendern, Eiger, Mönch und Jungfrau und dem Großen Aletschgletscher. Entweder Sie unternehmen geführte Wanderungen mit den erfahrenen Bergführern des Belalp Alpin Centers oder Sie begeben sich selbst auf Erkundungstour. Ob Aletschgletscher, Aletschwald, Belalp Birgisch, Mund, Foggenhorn, Oberaletschhütte oder Sparrhorn – an Zielen für Ihre Wanderungen mangelt es hier wirklich nicht.

Im Sommer bietet sich um Beispiel die etwa 4-stündige Wanderung von der Belalp über das Aletschbord zur Oberaletschhütte an. Der Hüttenzustieg wurde erst 2005 fertiggestellt und bietet einen herrlichen Blick auf das Panorama am Oberaletschgletscher. In der Hütte erwarten Sie dann eine zünftige Mahlzeit und 70 Schlafplätze. Wer etwas fitter ist, nimmt die Besteigung des Sparrhorns von der Belalp aus in Angriff. Der 3.000 Meter hohe Aussichtsberg kann in etwa 4,5 Stunden bezwungen werden und bietet einen wunderbaren Ausblick auf die Walliser Alpen. Wenn Ihnen das zu viel ist, halten Sie sich an die Light-Version der Sparrhorn-Besteigung: Die Sesselbahn Sparrhorn bringt Sie auf 2.680 Höhenmeter. Von hier aus sind es noch etwa 1,5 Stunden Wanderung bis zum Gipfel. Alternativ lockt der Gipfel des Foggenhorns, den Sie von der Belalp aus über die Alpe Bel und den Kelchbach erreichen. Etwa 4 Stunden dauert diese Tour.


Die Belalp präsentiert sich zu jeder Jahreszeit malerisch.

Mit den Belalp Bahnen haben Sie einen komfortablen Zugang zu allen Bergregionen – und das zu jeder Jahreszeit. Im Sommer verkehrt die Sesselbahn Sparrhorn zwischen der Belalp und Hohbiel und auch im Winter bringen Sie Sesselbahnen, Skilifte und der Skitunnel am Hohstock in Höhenlagen von bis zu 3.112m ü.M. (am Hohstock), wo 60 Pistenkilometer auf Sie warten. Doch nicht nur Abfahrtski-Fahrer kommen in den Genuss dieser Landschaft: Auch Freerider, Skitourengänger und Schneeschuhläufer können sich hier verausgaben. Darüber hinaus gibt es rings um die Belalp einige Winterwanderwege, die sich ebenfalls lohnen. Sie führen zum Beispiel von der Alpe Bel zum Aletschbord oder zum St. Antoniuswald, von Blatten über Egga und Holzji auf die Belalp, von Hohbiel auf einem aufregenden, hochalpinen Wanderweg nach Bruchegg oder durch den Rischinerwald. Das ist ideal für alle, die neben dem Skifahren noch nach ein bisschen Abwechslung suchen.

Erleben Sie Brauchtum auf der Belalp

Das alljährliche Highlight der Wintersaison ist dann die Hexenabfahrt. In der sogenannten Hexenwoche Mitte Januar ist „d’Häx los!“ auf den Pisten rings um die Belalp: Dann tauschen die Skifahrer ihre moderne Funktionskleidung eine Woche lang gegen verrückte Kostüme und furchterregende Masken. Ganz zweifellos ist die Hexenabfahrt die schrillste Volksabfahrt der Schweiz! Sie geht auf eine Walliser Sage zurück, in der es heißt, dass Hexen in der Gegend ihr Unwesen trieben. Seit mehr als 30 Jahren nun verwandeln sich die Wintersportler der Belalp selbst in Hexen und das Skigebiet in eine skurrile Märchenlandschaft. Das Pendant dazu ist dann im Sommer die sogenannte Schäferwoche. Jedes Jahr Ende August feiert man auf der Belalp anlässlich des Alpabtriebs der Schafe ein Fest. Dann werden rund 1000 Schwarznasenschafe von der Sömmerung im Inneren Aletschji zu ihren Haltern zurückgetrieben. Im Dorf werden die schönsten Tiere prämiert und mit bunten Blumen geschmückt. Am Sonntagmorgen dann holt jeder Schäfer seiner Tiere aus den Herden heraus und nimmt sie mit nach Hause. Beim Schäferwochenende auf der Belalp erleben Sie Walliser Kultur und Tradition hautnah.


Auf der Belalp finden Sie innere Ruhe - das ideale Ausflugsziel!

Ihre Anreise auf die Belalp

Ein Ausflug von Zermatt auf die Belalp lohnt sich also in jedem Fall. Etwa anderthalb Stunden müssen Sie für die Fahrt mit dem Auto ab Täsch einplanen. Über Stalden, Visp und Brig erreichen Sie Blattern über eine stark geschlungene Bergstraße. Hier parken Sie dann ihr Auto und nehmen für das letzte Stück des Weges die Belalp Bahn, die mit ihren Panorama-Gondeln tolle Ausblicke garantiert. Die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Zermatt dauert etwas mehr als zwei Stunden: Fahren Sie zunächst nach Brig und steigen Sie dann dort in den Bus in Richtung Blattern bei Natters ein. Von der Post aus laufen Sie dann bis zur Luftseilbahn in Richtung Belalp. 8 Minuten dauert die Fahrt bis hinauf auf die Alp.

Lesen Sie mehr über die Ausflugsziele ab Zermatt bei uns.




So ist das Wetter auf der Belalp im Moment:



Literaturtipps