4trips-Partner

Barrierefreies Wandern Zermatt

Barrierefreies Wandern ist eines der ganz großen Themen in Zermatt. Während es nämlich für die meisten Menschen ganz natürlich dazu gehört, im Urlaub in den Zermatter Bergen Wanderungen zu unternehmen und die Bergwelt zu Fuß zu erkunden, ist das für Rollstuhlfahrer, ältere Menschen und Familien mit Kinderwagen beinahe ein Ding der Unmöglichkeit. Zu steil, zu unwegsam sind naturgemäß noch immer viele der Zermatter Wanderwege, also keinesfalls rollstuhlgeeignet. Doch die Schönheit der Berge rings um das Matterhorn sollte allen Menschen zugänglich sein. Dieses Ziel haben sich auch die Stiftung SchweizMobil und Mobility International Schweiz gesetzt, die das barrierefreie Wandern rings um Zermatt nun mit vereinten Kräften vorantreiben.

2013 wurden dafür z.B. schweizweit insgesamt 57 hindernisfreie Wanderwege mit einer Gesamtstrecke von 460 Kilometern eingerichtet. Barrierefreies Wandern soll dabei in den verschiedensten Längen und Schwierigkeitsgraden möglich sein. Die längste Wanderstrecke hat eine Länge von 22 Kilometern, die Kürzeste gerade einmal 2 Kilometer. Wer rings um Zermatt barrierefrei wandern möchte, der kommt z.B. auf dem Wanderweg zwischen Zermatt und Furi auf seine Kosten. Abwechslungsreich schlängelt sich die Route durch die Bergwelt von Zermatt und lädt an vielen Stellen zum Verweilen und Genießen ein.


Beim Barrierefreien Wandern in Zermatt gibt es keinen Grund, auf solche Momente zu verzichten.

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Station Furi der Gondelbahn Matterhorn-Express. Wenn Sie aus Zermatt in Furi mit der Seilbahn angekommen aus der Station nach draußen gegangen oder gefahren sind, wenden Sie sich in Richtung Zermatt und folgen dem Pfad durch die friedliche, romantische Landschaft mit der faszinierenden alpinen Flora. Durch schattige Lärchenwälder, durch deren Gipfel immer wieder die Sonne hindurch blitzt, und vorbei an einladenden Aussichtspunkten geht es durch das Naturschutzgebiet ins Tal nach Zermatt hinab. Hier erleben Sie die intakte Alpenlandschaft hautnah. Insgesamt sollten Sie für die etwa 5 Kilometer lange Strecke 1 bis 2 Stunden einplanen, abhängig davon, wie rum Sie die Tour in Angriff nehmen.

Barrierefreies Wandern rings um Zermatt

Leichtere barrierefreie Wanderstrecken finden sich in der näheren Umgebung von Zermatt bislang noch nicht. Ein paar Wanderstrecken lassen sich aber durch verhältnismäßig kurze Fahrten mit dem Auto oder mit der Bahn erreichen. So können Sie zum barrierefreien Wandern von Zermatt nach Fiesch fahren, wo Sie dem lebendigen Wysswasser durch das Fieschertal folgen und die landschaftliche Schönheit des Wallis genießen können. Alternativ eignet sich der Weinbauort Ardon als Ausgangspunkt für eine barrierefreie Wanderung in der Nähe von Zermatt. Von dort führt ein angenehm flacher Weg durch das Unterwalliser Tal. Unterwegs bieten sich Ihnen herrliche Ausblicke auf die Rhone und die umliegenden Walliser Alpen. Eine dritte schöne Alternative ist der Chemin des Ruinettes oberhalb von Verbier. Hier können Sie Höhenluft schnuppern: Der Pfad führt in 2.195 Metern über dem Meeresspiegel von der Bergstation Croix-des-Ruinettes durch die hochalpine Natur und endet dann auch wieder an der Bergstation.


Die Natur genießen beim barrierefreien Wandern in Zermatt

Damit das Konzept vom barrierefreien Wandern in und um Zermatt auch wirklich aufgeht, ist es natürlich auch notwendig, dass auch die gesamte Infrastruktur entlang der Wege barrierefrei ist. Auch dieser Problematik haben sich die Stiftung SchweizMobil und Mobility International Schweiz angenommen: Viele der Restaurants und Toiletten entlang der barrierefreien Wanderwege sind auf die Bedürfnisse von Mobilitätsbehinderten zugeschnitten und an den barrierefreien öffentlichen Nahverkehr angeschlossen. Bei der Wanderung von Furi nach Zermatt sieht die barrierefreie Anreise so aus: Vom Bahnhof in Zermatt folgen Sie dem 1,4 Kilometer langen Weg zur Talstation des Matterhorn-Express. Dieser ist barrierefrei gestaltet und kann auch ohne Anmeldung von Rollstuhlfahrern genutzt werden. Dafür steht Ihnen das hilfsbereite Personal sehr gern zur Verfügung. Die direkte Anreise mit dem Auto ist nicht möglich, denn Zermatt ist ein autofreier Ort. Behindertengerechte Toiletten finden Sie auf der Wanderung in der Bergstation Furi, die mit dem Eurokey geöffnet werden kann. Weitere rollstuhlgerechte WCs am Wanderweg und in Zermatt finden Sie am Kirchplatz und im Bahnhof von Zermatt, wo die Wanderung dann endet.

Wenn Sie Spaß am barrierefreien Wandern in Zermatt gefunden haben, stehen Ihnen noch 53 weitere spannende Wanderwege in der Schweiz zur Verfügung, darunter die mittelschwere Wanderung rings um den Schwarzsee im Kanton Freiburg, die Wanderung von Saanenmöser nach Schönried im Berner Oberland oder die leichten Wanderungen rings um den Luzerner See und von Erlach zur St. Petersinsel im Bielersee. Ansprechpartner für Fragen rings um das barrierefreie Wandern in Zermatt und in der Schweiz ist Mobility International Schweiz (MIS).


Wandern in und um Zermatt:

Weitere Wanderwege in Zermatt und Umgebung finden Sie auf unseren Seiten Zermatt Wanderwege und Walliser Wanderwege. Außerdem finden Sie bei uns viele Anregungen für einen erfüllten Aktivurlaub in Zermatt.

Hier im Zermattportal bieten wir Ihnen eine Auswahl an barrierefreien Chalets und Ferienhäusern in Zermatt. Zudem können Sie bei uns einfach und direkt barrierefreie Ferienwohnungen in Zermatt und barrierefreie Hotels in Zermatt suchen und buchen. Und für alle, die es etwas günstiger wollen, finden sich hier bei uns auch Hostels in Zermatt.





Literaturtipps